Du bist nicht angemeldet.

LifeOnMars

Assistant Commissioner

  • »LifeOnMars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 408

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 22. Januar 2011, 21:24

Misfits

Innerhalb von 17 Tagen habe ich mir jetzt die ersten zwei Staffeln dieser sehr unterhaltsamen Serie angeguckt.

Die Serie hat alles was eine gute Show ausmacht: unflätige Sprache, Gewalt, Sex und Drogen. :D

Es geht um fünf junge Menschen, die aus unterschiedlichen Gründen zu gemeinnütziger Arbeit verdonnert wurden. Prompt am ersten Tag zieht ein merkwürdiger Sturm auf, der alle ordentlich durchrüttelt und danach sind die Protagonisten mit Superkräften "gesegnet".

Klingt sehr amerikanisch, ist aber britisch! :thumbup:

Die Serie ist definitiv erst ab 18 Jahren geeignet, aber sie besticht durch gute Drehbücher und sympathische Hauptdarsteller.

My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

2

Montag, 24. Januar 2011, 17:41

Wie ich die Überschrift gelesen habe, dachte ich schon, es geht hier um "Misfits of Science" ("Die Spezialisten unterwegs")! ^^

Hab von der Serie noch gar nix gehört. Klingt aber soweit ganz interessant, solang's nicht zu brutal wird. Ich hatte ja früher mit Akte X schon oft ein Problem, und auch bei einigen Torchwood-Folgen hätte meiner Meinung nach weniger mehr sein können ...

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

kelly41

unregistriert

3

Freitag, 7. Juni 2013, 12:45

Eigentlich eine recht coole Idee, auch eine super Story aber irgendwie wirkt es leider nicht mehr so innovativ, je mehr Folgen man schaut. Immer abgedroschener wirkt das, was am Anfang noch kreativ aussah (ohne zu spoilern ;)...

LG
Kelly

4

Mittwoch, 10. Juli 2013, 11:47

Da kann ich kelly41 nur zustimmen. Ich war begeistert von der ersten Staffel (und dem Theme Song, bei dem ich natürlich immer beim "What" mitbrülle :twang: ).
Aber der Abgang von Robert Sheehan und dann auch dem Rest war der Tod der Serie. Auch wenn Joseph Gilgun seine Sache gut macht, Nathan ist unersetzbar.

LifeOnMars

Assistant Commissioner

  • »LifeOnMars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 408

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 11. Juli 2013, 11:09

Ich habe Nathan auch schmerzlich vermisst in Staffel 3. Der ganze Übergang von 2 auf 3 war einfach eine Katastrophe meiner Meinung nach. Ich meine in dem Christmas Special wird eine Rettungsaktion geplant und dann findet diese offensichtlich nie statt, weil zwei Darsteller auf einmal aussteigen aus der Serie. (immerhin wissen wir dank des kurzen Internetspecials wo Nathan letztendlich landet, aber was davor passiert ist und danach....???....) Staffel 4 habe ich mir gar nicht mehr angesehen.

Die ersten beiden Staffeln werden in meinen Augen allerdings immer perfekt sein und sind und bleiben absolut sehenswert!
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?