Du bist nicht angemeldet.

LifeOnMars

Assistant Commissioner

  • »LifeOnMars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 409

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 17. Juli 2007, 19:42

Luzide Träume

Hab auf dieser Leo englisch-deutsch Wörterbuchseite einen sehr interessanten Artikel über luzide Träume gefunden.


Luzide Träume
[SIZE=2]Die wohl erstaunlichste Entdeckung der Traumforschung ist der Luzide Traum.
Bei dieser Art von Traum wird sich der Schläfer bewusst, dass er "nur" träumt
und sich in einer "getürkten" Welt befindet.
Während eines luziden Traums kann man verschiedene Stufen erreichen. Diese sind jedoch
von Mensch zu Mensch verschieden. Im allgemeinen werden vier Stufen unterschieden.

Leichte Luzidität
Sie ist die am weitesten verbreitet und viele Menschen haben diese bereits erfahren wenn
ihnen für einen kurzen Augenblick im Traum der Gedanke kommt, ja nur zu träumen, wonach sie
aber sofort in ihren Traum zurückgleiten.

Mittlere Luzidität
Manche Menschen können sich im Traum der eigenen Identität
mit Lang- und Kurzzeiterinnerung bewusst werden. Sie beobachten das Traumgeschehen
wie einen ablaufenden Film, greifen aber nicht in den Traum ein.

Gute Luzidität
Eine noch kleinere Zahl von Menschen hat das Glück aktiv im Traum zu agieren
und das Geschehen zu lenken, es zu verändern und zu leiten.

Volle Luzidität
Schließlich gibt es noch eine verschwindend kleine Zahl von Menschen die einen ganz erstaunlichen
Zustand erreichen kann: Es scheint, dass sie durch ihre luziden Träume befähigt werden, ein OBE
(out-of-body-experience) auszulösen, das Gefühl, sich ausserhalb des eigenen Körpers zu befinden.


Es ist egal was ein luzider Träumender im Schlaf erlebt. Ob er fliegt, ein sexuelles Erlebnis hat
oder mit einem Verstorbenen spricht. Die Erfahrung ist so überzeugend und echt,
dass sie sich von der Wirklichkeit kaum unterscheidet.

Die meinsten luziden Träumer sind von der Echtheit des Traums so überwäligt, dass sie der Überzeugung
sind sich in einer anderen Ebene der Realität zu befinden - und wer kann behaupten, dass dies nicht so ist?[/SIZE]
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

Samsy

Detective Chief Superintendent

Beiträge: 372

Wohnort: Hemmingen

Beruf: MG/arbeitssuchend

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 18. Juli 2007, 19:08

Ja, wirklich interessant. Ich hab zwar nicht so oft Träume, die mir sehr real vorkommen, aber ich hab das durchaus auch das ein oder andere Mal. Wenn ich dann aufwache, bin ich immer etwas desorientiert ...

noni

Sergeant

Beiträge: 2

Wohnort: auf einem fremden Planeten

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 24. August 2008, 16:09

Habe ich leider auch des öfteren. Danach brauch ich dann immer ca. ne halbe Stunde um zu merken, dass es nicht es nur ein Traum war. Meistens kann man dann leider nichts mehr mit mir anfangen an dem Tag, weil ich dauernd darüber nachdenken muss.

Hatte leider auch schon Träume, wo ich schweißgebadet aufwachte und wusste dass etwas schreckliches passiert ist und was, z.B. als mein Kater überfahren wurde. Ich weckte meine Mutter und wollte, dass sie mit mir raus geht, um den Kater zu suchen, sie sagte, ich solle weiterschlafen, ich hätte nur schlecht geträumt. Ca. ne Stunde später rief ein Tierarzt an, der den Kater an einen Grünstreifen legte und uns darüber informieren wollte. Meine Mutter hat mich danach angesehen, als wär ich ihr unheimlich, weil ich es wusste. Hoffe sowas nicht mehr zu erleben!