Du bist nicht angemeldet.

Luelson

Detective Inspector

  • »Luelson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 121

Wohnort: Somerset, UK

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 8. April 2007, 21:37

Sam & Gene

Okay, nachdem ich dies in dem Gene Hunt Thread schon kurz angesprochen hatte, mache ich hier noch mal einen gesonderten auf *Charliezuwink*

Öhm ja, das Thema erklärt sich so gut wie selbst. Hier geht's über die Paarung Gene und Sam. Findet ihr, die Beiden ergänzen sich prima oder könnte Sam auch ganz gut ohne Gene im Jahre 1973 auskommen? Gibt die Dynamik dieser beiden so gegensätzlich erscheinenden Charaktere der Serie nicht erst das gewisse Etwas?

[Falls es diesen Thread schon irgendwo gibt, war ich zu blöd ihn zu finden. Dann beachtet den hier einfach nicht]

[SIZE=small]made by Charlie[/SIZE]
~The trick about life is to make it look easy~

Samsy

Detective Chief Superintendent

Beiträge: 372

Wohnort: Hemmingen

Beruf: MG/arbeitssuchend

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 8. April 2007, 23:39

Mit den beiden wirds auf jeden Fall nicht so schnell langweilig! :D

Moira

Comissioner retired

Beiträge: 288

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 9. April 2007, 00:22

Sicherlich würden die beiden auch prima ohne den anderen zurecht kommen. Schließlich schaffte Gene dass schon vor Sams Auftauchen. Und Sam hatte in 2006 seinen "Laden" wohl auch ganz gut im Griff.
Aber mal ehrlich: ohne die ständigen Reibereien zwischen den beiden wäre die Serie nur halb so unterhaltsam.
Und beide profitieren von der jeweils unterschiedlichen Herangehensweise an einen Fall. So lernt jeder vom anderem und sie sind dadurch ausgesprochen efizient.
I may not always be perfect, but I'm always me.

4

Samstag, 20. Juni 2009, 05:46

Wie schon an anderer Stelle bemerkt, ist die Serie auch eine "buddy show", lebt also von dem "Kampf" der beiden Protagonisten. Ohne dieses Gegenspiel wäre die Serie auf jeden Fall um einiges ärmer. Es macht Spaß, die beiden zu beobachten, wie sie sich gegenseitig aneinander reiben, den anderen zur Weißglut bringen, aber trotzdem mögen und respektieren. Die Streitereien zeigen die Gegensätze auf und bringen aber auch in jedem die guten Seiten zum Vorschein. Die reiben sich schon mit Absicht, weil es ihnen gut tut. Natürlich will jeder besser sein als der andere, Recht haben (solange Gene nur mehr Recht hat als Sam), seinen Platz, sein Revier abgrenzen, aber im Endeffekt arbeiten sie doch zusammen, ergänzen sich gegenseitig, können voneinander lernen. Sam lernt, mehr auf seinen Instinkt zu vertrauen. Gene lernt, es ein bißchen genauer zu nehmen, auch auf die Fakten zu achten. Ist 'ne gute Kombination. Gegensätze ziehen sich nunmal an und ergänzen sich - da, wo der eine ein Defizit hat, ist der andere da. Und man sieht ja auch, wie erfolgreich sie zusammen sind. Von dem her "brauchen" sie sich - obwohl jeder für sich allein auch zurechtkäme, sind sie durch die Zusammenarbeit effektiver. Und natürlich ist es viel lustiger, den beiden beim Streiten zuzusehen!

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)