Du bist nicht angemeldet.

1

Freitag, 2. März 2007, 19:09

John's Tattoo

Ihr werdet bestimmt alle schon das Tattoo auf John's rechtem Oberarm entdeckt haben.

Jetzt habe ich dann nämlich auch direkt mal zwei bzw. drei Fragen.

1. Was zeigt das Tattoo?
2. Wieso wird das Tattoo in LoM überschminkt? (Bilder)
3. Oder verblasst die Farbe innerhalb ein paar Jahren so stark?


in 'Life on Mars'



in 'Human Traffic'
Mein kleines bescheidenes LoM-BilderSammelsurium: Life on Mars Photoalbum

Samsy

Detective Chief Superintendent

Beiträge: 372

Wohnort: Hemmingen

Beruf: MG/arbeitssuchend

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 2. März 2007, 19:38

Also, wenn das überschminkt sein soll, dann war das aber sauschlechte Arbeit.
Ansonsten ... ich kenn mich bei Tattoos nicht aus, aber ich denke die Farbe verblasst eher nicht. Es sei denn es ist eins von diesen speziellen Tattoos, die nach einiger Zeit von selbst verblassen, sowas gibts, davon hab ich schon mal gehört. Ist aber erstens schon lange her und zweitens hab ich das nie ausprobiert. Wozu muss ich mir ein Tattoo stechen lassen, wenn ich schon eins von Natur aus habe. ;)

Ach ja, und was es zeigt würd mich auch interessieren, aber auf den Fotos kann man ja leider nur ein dunkles etwas erkennen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Samsy« (2. März 2007, 19:39)


menschohneplan

Detective Inspector

Beiträge: 135

Wohnort: Thüringen

Beruf: Studentin

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 2. März 2007, 19:43

hey charlie
na klar habe ich sofort das tattoo entdeckt ;)
nach dem ersten bild zu urteilen stellt es eine art kreis mit einem gewundenen etwas innen drin da
ja ich weiß...hammer erklärung ?(
vllt sowas in der art
ich denke mal nicht,dass das tattoo derart stark verblasst...da würe ich doch eher zu schminke tippen. aber da stellt sich die frage nach dem warum? ?(
fragen über fragen..was denkt ihr?

4

Freitag, 2. März 2007, 19:46

Zitat

Original von Samsy
Also, wenn das überschminkt sein soll, dann war das aber sauschlechte Arbeit.
...


Eben! Das habe ich mir nämlich auch so gedacht.

@ mop:
Hier ist unser Thema! 8D

Und stimmt... es könnte eine Art Tribal sein.
Mein kleines bescheidenes LoM-BilderSammelsurium: Life on Mars Photoalbum

menschohneplan

Detective Inspector

Beiträge: 135

Wohnort: Thüringen

Beruf: Studentin

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 2. März 2007, 19:51

Zitat

Original von Samsy
Ansonsten ... ich kenn mich bei Tattoos nicht aus, aber ich denke die Farbe verblasst eher nicht. Es sei denn es ist eins von diesen speziellen Tattoos, die nach einiger Zeit von selbst verblassen, sowas gibts, davon hab ich schon mal gehört.


davon habe ich auch gehört, aber habe dann auch gelesen, dass wenn die farbe erstmal in der haut ist, sie auch nicht wieder weggeht. also sind solche tattoos die nach 5 jahren oder so wieder verblassen und verschwinden nur humbug
;)
da man auf den bildern wirklich nicht viel erkennt und leider nicht so viel vom tattoo zu sehen ist, heißt es nun "augen auf und beobachten" 8D

@charlie und nebenbei noch nen paar schöne bilder ;)

6

Samstag, 3. März 2007, 02:24

Hihi, interessante Frage.

es scheint ja auch unterschiedlich stark erkennbar zu sein. Also, kommt mir so vor. Kann mir irgendwie schlecht vorstellen, daß das immer nur von Licht und Kameraperspektive abhängt. Daß das schlecht überschminkt sein soll, kann ich mir aber auch irgendwie nicht vorstellen, weil, es gibt schließlich Camouflage-Makeup und das deckt garantiert alles ab. Sowas haben die bestimmt an den Sets.

Wenns nicht mal stärker, mal weniger stark zu sehen wäre, würd ich sagen, mißglückter Versuch, es wegmachen zu lassen. Hab gehört, daß das nicht auf Anhieb unsichtbar wird und daß in jedem Fall mindestens eine Narbe bleibt.

Samsy

Detective Chief Superintendent

Beiträge: 372

Wohnort: Hemmingen

Beruf: MG/arbeitssuchend

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 3. März 2007, 13:30

Zitat

Original von menschohneplan
vllt sowas in der art


Das es was ist, das nach keltisch aussieht, dachte ich mir auch schon. Nur war's halt so klein, deswegen war ich mir nicht so sicher.

Also, Tattoos muss man ja weglasern lassen und da sprech ich durch mein Feuermal aus eigener Erfahrung: Die vollbringen keine Wunder. Ein Tattoo weglasern zu lassen kann ein sehr langwieriger Prozess sein, von daher könnte sicher auch der Grund hinter der Blassheit des Tattoos stecken. (Und jetzt hör ich auf bevor ich noch geschwollener red! LOL)

8

Montag, 4. Juni 2007, 11:40

Also ich denke mal auch, dass das eher eine 'Jugendsünde' von John war und es ihm mittlerweile einfach 'nicht mehr gefiel'. Dann muss das halt weg. Obwohl ich's persönlich jetzt noch net mal so schlecht finde/fand. Passt irgendwie zu ihm.
Mein kleines bescheidenes LoM-BilderSammelsurium: Life on Mars Photoalbum

9

Donnerstag, 31. Juli 2008, 14:26

Kann man ja auch covern lassen, wenn's nicht mehr gefällt. Ist jedenfalls weniger schmerzhaft, als es entfernen zu lassen.
Ansonsten besteht auch die Möglichkeit, dass es nicht besonders gut gestochen war und deshalb verblasst. Ich habe zwar auch gehört, dass diese Bio-Tattoos Humbug sind, aber ich kenn Leute, die sich das dennoch haben machen lassen und die Tattoos jetzt nur noch "ausgefranst" und verblasst zu sehen sind. Der Tätowierer meines Vertrauens :D hat mir mal erzählt, dass man bei diesen Bio-Tattoos wirklich nur eine Hautschicht durchstechen muss, wenn es später weg gehen soll, aber das schaffen die wenigsten.
Johns Tattoo sieht auf den Bildern jedenfalls aus wie ein Stempel. ;)
I'm not a psychopath, Anderson, I'm a high-functioning sociopath. Do your research.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bad Wolf« (31. Juli 2008, 14:42)


10

Sonntag, 21. Juni 2009, 22:22

Auch in "The Lakes" sieht man das Tattoo, aber halt auch nur als dunklen Kreis. Würd mich echt interessieren, wie es ungeschminkt aussieht.

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

11

Montag, 22. Juni 2009, 12:33

Also, für alle, die den Times-Artikel (noch) nicht gelesen haben:

John sagt dort, er habe das Tattoo nach einer durchfeierten Nacht am nächsten Morgen gefunden und wisse nicht mehr, wie er dazu gekommen sei. Es war was Chinesisches (ich denke, ein Ying-Yang Symbol, weil die runde Form und der halb helle, halb dunkle Rand dazu passen) und es gefiel ihm überhaupt nicht. Also ging er nochmals ins Tattoo-Studio und liess es mit einem Pik-Ass übertätowieren. Mit dem Resultat, dass man jetzt nur noch mit der Lupe was erkennen kann...Denn es macht nicht viel Sinn, einem Charakter, der ein Tattoo haben darf (wie Danny) ein bestehendes Tattoo, das ein Pik-Ass zeigt, schwarz zu überschminken. Ist ja keine Aussage, die nicht z.B. zu Danny gepasst hätte. Er als Spieler...

John sagt in dem Interview übrigens auch, dass er sich gerne ein Man-U Tattoo machen lassen würde, seine Frau aber wohl gar nicht begeistert sein würde und er es deshalb bisher gelassen hat.
You know when you're alive because you can feel, and you know when you're not because you can't feel anything.