Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Life on Mars Forum - Gefangen in den 70ern. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

Malwina

Detective Superintendent

  • »Malwina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Wohnort: Hauptstadt

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 27. März 2007, 23:40

Zeitschleife?

Hi an alle, bin neu hier und habe da ne ganz verrückte Theorie was Sam und seinen Vater betrifft. Nachdem ich die letzte Folge der ersten Staffel gesehen habe kam mir Folgendes durchs Hirn:
Wenn Sam es nicht geschafft hat seinen Vater dazu zu bewegen zu bleiben, dann heisst das doch, dass er gerade das in der Vergangenheit nicht ändern kann. Und indem er seiner Mutter sagt, sie solle dem "kleinen" Sam sagen er würde seinen Vater wiedersehen, hat er somit selbst eine, nennen wirs mal Zeitschleife, erschaffen. Was bedeutet, dass der "kleine" Sam später, wenn er im selben Alter ist, wie der "erwachsene Sam", denselben Unfall hat, ins Koma fällt und die Reise in den Siebzigern wieder von Vorne beginnt, nur mit dem Unterschied, dass das jetzt alles dem erwachsengewordenen "kleinen" Sam passiert.
Könnt ihr mir noch folgen?
Ich will damit sagen, dass der erwachsen gewordene Sam, seinen Vater tatsächlich wiedersieht und zwar in denselben Umständen. Und auch dieser Sam wird vermutlich genauso handeln, wie sein "Namensvetter" damals in der 8. Folge. Und so würde sich der Alptraum ewig hinziehen. Von dem einem Sam zum nächsten...usw...usw...usw...
"Gefangen in den Siebzigern" für immer und ewig, sozusagen. Is doch gruselig, oder?
Ich weiss, is vielleicht n bisschen wirr, die Gedankengänge, die ich da hab.
Was meint ihr?

Moira

Comissioner retired

Beiträge: 288

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 28. März 2007, 20:50

Hi Malwina,

erstmal herzlich Willkommen hier.
Interessante Theorie und auch nicht so verrückt. Ich frage mich sowieso, wie das mit der Zeitintegrität ist. Im Grunde könnte Sam doch die Zukunft ändern (oder seine Vergangenheit?), nicht nur seine, sondern auch die der Welt.
Und was ist mit seinen Kollegen aus den 70ern? Einige müssten doch auch noch 30 Jahre später im Dienst sein.
Ich bin wirklich gespannt, wie das am Ende der Serie aufgelöst wird.

Gruß

Moira
I may not always be perfect, but I'm always me.

Luelson

Detective Inspector

Beiträge: 121

Wohnort: Somerset, UK

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 28. März 2007, 21:32

Ein nettes Hallöle auch von meiner Seite Malwina!

hm, so etwas ähnliches hab ich mir auch schon mal gedacht (soviel zum Thema wirre Gedanken ;) )
Testen könnte unser Sam diese Theorie doch nur, indem er irgendetwas "Unerwartetes" macht. Ich meine, wenn er zum Beispiel seiner Mutter etwas anderes sagt wenn sie ihn fragt, was sie dem kleinen Sam sagen soll
(Sorry wegen dem Satzbau, meine muttersprachlichen Fähigkeiten hab ich am Montag zusammen mit der Klausur abgegeben... )

Was würdet ihr in so einer Situation machen? Würdet ihr versuchen, euer Leben zu verändern oder wäre euch das Risiko zu hoch das etwas Schlimmes passiert (was man nicht mehr rückgängig machen kann)??

So, :feierabend: für heute, ich hab Migräne, ich geh ins Bett...

[SIZE=small]made by Charlie[/SIZE]
~The trick about life is to make it look easy~

Samsy

Detective Chief Superintendent

Beiträge: 372

Wohnort: Hemmingen

Beruf: MG/arbeitssuchend

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 28. März 2007, 23:11

Hm, das klingt so ähnlich wie in Butterfly Effect, kennt ihr den Film? Da hat Ashton Kutcher auch ständig was in seiner Vergangenheit geändert. War cool gemacht. Das könnte interessant sein.

Luelson

Detective Inspector

Beiträge: 121

Wohnort: Somerset, UK

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 29. März 2007, 19:30

Stimmt, hast recht. Den Film hab ich auch schon einmal gesehen. Nur, ich glaube da ist sich Ashton in seiner Vergangenheit nicht selber über den Weg gelaufen, oder? (Ist schon ein bisschen her, dass ich den Film gesehen hab)

Und John Simm sieht auch 1000x besser aus :blush2:

[SIZE=small]made by Charlie[/SIZE]
~The trick about life is to make it look easy~

Malwina

Detective Superintendent

  • »Malwina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 195

Wohnort: Hauptstadt

  • Private Nachricht senden

6

Donnerstag, 29. März 2007, 22:14

Vielen Dank fürs liebe Welcome von Euch! Zu deiner Frage Luelson: Zwickmühle. Ich weiss nicht, muss noch darüber nachdenken. Vielleicht überfallen mich wieder ein Paar schräge Gedanken;-) Eigentlich klingt das ziemlich ausweglos.

---------------------
:dpost:
---------------------

Zitat

Original von Luelson

Und John Simm sieht auch 1000x besser aus :blush2:

Ja, allerdings, du hast ja soooo recht!!!

Annie

Detective Inspector

Beiträge: 146

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 3. April 2007, 13:51

So ist das eben mit dem Zeitparadox. Deswegen streiten sich die Gelehrten ja schon ewig darüber, ob so Zeitreisen überhaupt möglich sind.
Bleibt die Frage, ob Sam tatsächlich in der Zeit gereist ist, oder das allles nur träumt.

Aber nachdem in der zweiten Staffel noch ein paar Dinge aus seiner Vergangenheit bzw. Zukunft auftauchen, die er auch beeinflussen kann, denke ich, dass er tatsächlich irgendwie "back in time" ist. ;)

Samsy

Detective Chief Superintendent

Beiträge: 372

Wohnort: Hemmingen

Beruf: MG/arbeitssuchend

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 3. April 2007, 21:17

Zitat

Original von Annie
Aber nachdem in der zweiten Staffel noch ein paar Dinge aus seiner Vergangenheit bzw. Zukunft auftauchen, die er auch beeinflussen kann, denke ich, dass er tatsächlich irgendwie "back in time" ist. ;)


Na, dann kann ich mich ja auf einiges freuen, wenn ich dann endlich die zweite Staffel zu sehen kriege ... ich hab nämlich beschlossen, mich bei dieser Serie NICHT zu spoiliern. Sonst ist das ja völlig gegen meine Natur - ich liebe Spoiler!

LifeOnMars

Assistant Commissioner

Beiträge: 1 400

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 3. Mai 2007, 13:03

Die Idee mit der Zeitschleife ist ja ganz interessant, allerdings hat Sam ja diesmal verhindert, dass er als 4-jähriger sieht, wie sein Vater eine Frau schlägt (vielleicht hätte er sie auch umgebracht, wer weiß?).

Der 4-jährige Sam hat also keine Erinnerung daran!

Und wer weiß schon, ob der 4-jährige Sam später auch den Unfall haben wird. Sam schnappt doch in der ersten Episode den Killer und rettet (???) so Maya.
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

Moira

Comissioner retired

Beiträge: 288

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 3. Mai 2007, 21:53

Alsi ich kann dazu nur Captain Janeway von der Voyager zitieren: "Von Zeitreisen bekomme ich Kopfschmerzen."
(Ich kann mich zwar nicht mehr genau an den Wortlaut erinnern, aber das ist es sinngemäß)
:-)
I may not always be perfect, but I'm always me.

Samsy

Detective Chief Superintendent

Beiträge: 372

Wohnort: Hemmingen

Beruf: MG/arbeitssuchend

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 4. Mai 2007, 19:44

Zitat

Original von LifeOnMars
Die Idee mit der Zeitschleife ist ja ganz interessant, allerdings hat Sam ja diesmal verhindert, dass er als 4-jähriger sieht, wie sein Vater eine Frau schlägt (vielleicht hätte er sie auch umgebracht, wer weiß?).

Der 4-jährige Sam hat also keine Erinnerung daran!

Und wer weiß schon, ob der 4-jährige Sam später auch den Unfall haben wird. Sam schnappt doch in der ersten Episode den Killer und rettet (???) so Maya.


Das nennt man dann Zeit-Paradoxum. So wie wenn du in die Vergangenheit reisen würdest und deinen eigenen Großvater tötest. Folglich wirst du dann überhaupt nicht geboren, weil dein Opa ja tot ist, also kannst du auch nicht in die Vergangenheit reisen, um ihn umzubringen. Hmmmm ...

Luelson

Detective Inspector

Beiträge: 121

Wohnort: Somerset, UK

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 4. Mai 2007, 21:18

Ja, das mit dem Zeitreisen ist schon so 'ne Sache. Aber das was Samsy da sagt, klingt irgendwie einleuchtend. :O

Also theoretisch müsste es ja unzählige Versionen von einem selbst geben, oder? So paralleluniversumsmäßig.
Wenn Sam jetzt zum Beispiel ins Jahr 1977 reist und da sich selbst als 8-jähriger trifft, gibt es Sam ja auf einmal doppelt. Und wenn diese beiden dann ins Jahr '73 reisen und den 4-jährigen Sam Tyler treffen, sind es schon drei Sam's. Und so weiter und so fort...

Macht das irgendeinen Sinn?? :ermm:

[SIZE=small]made by Charlie[/SIZE]
~The trick about life is to make it look easy~

Samsy

Detective Chief Superintendent

Beiträge: 372

Wohnort: Hemmingen

Beruf: MG/arbeitssuchend

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 5. Mai 2007, 15:22

Ich glaube, wir sollten alle mal Steven Hawkings "Das Universum in der Nussschale" lesen. LOL
Deine Überlegung klingt auch interessant, Luelson.