Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Life on Mars Forum - Gefangen in den 70ern. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Samstag, 30. August 2014, 17:29

Staffel 8: Der neue Doktor

Seit letztem Samstag läuft ja nun Staffel 8. Keine News wegen des neuen Masters, aber mir gefällt der neue Doktor ausgesprochen gut. Irgendwie finde ich, bringt Peter Capaldi das zurück, das mir bei Matt Smith immer gefehlt hat: Die Zweideutigkeit des Doktors. Er hat eine dunkle Seite, und die ging irgendwie bei Matt Smith etwas unter. Aber das ist wohl Ansichtssache...


Wollte was spoilern, aber irgendwie geht es nicht. Also lass' ich es...Schade! Gute Folge, die einem ziemlich zum Nachdenken bringt...Gute Absichten haben manchmal ganz unerwartete Folgen, die einem hier einen kalten Schauer den Rücken hinunter jagen.

Tja, die Spoilerfunktion ist verloren gegangen. Auch alle bisherigen, versteckten, Spoiler sind nun sichtbar. Grmpf... :hairy:
You know when you're alive because you can feel, and you know when you're not because you can't feel anything.

2

Dienstag, 2. September 2014, 10:22

Du kannst es ja ganz klein posten, so daß man's rauskopieren und in größer lesen kann, wenn man will.

Ich hab's nicht gesehen, bisher. Mal schauen, ob ich irgendwann mal wieder weiterkucke mit DW, aber dann muß ich erst mal die ganze Matt-Smith-Ära nachholen.

Kennst Du "Fortysomething"? Da spielt Peter Capaldi ja einen Arzt (und Kollegen von Hugh Laurie), und ich muß zugeben, er hat mich da ein bißchen an David Tennant als der Doctor erinnert. Wie spielt er denn jetzt den Doctor selbst?

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

LifeOnMars

Assistant Commissioner

Beiträge: 1 408

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 15. September 2014, 00:27

Na toll, jetzt habe ich Angst. Ich hätte die Folge nicht direkt vor dem Schlafengehen gucken sollen. *versteckt sich unter der Decke*
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

4

Sonntag, 21. September 2014, 17:50

Hab heute die gestrige Folge gekuckt - meine erste mit dem neuen Doctor. Naja ... was mir abgeht, ist der Elan und Schwung und der Spass, den der 10. Doctor sichtbar hatte. Die freudige Aufregung, die Gaudi. Ich muss ja zugeben, dass ich die Matt-Smith-Folgen nicht gesehen habe, also nicht weiss, was dem Doctor alles Schreckliches widerfahren ist in der Zwischenzeit, aber das hat einfach keinen wirklichen Spass gemacht. Und auch das Gefuehl, dass der Doctor es schon richten wird, hat sich nicht richtig eingestellt. Der freut sich ja nicht mal selber wirklich, wenn er auf die Loesung des Raetsels kommt.

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

LifeOnMars

Assistant Commissioner

Beiträge: 1 408

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 5. Oktober 2014, 22:53

Wow, die Folge von gestern war so wichtig! Endlich lehnt sich mal jemand gegen den Doctor auf!

SPOILER












Und ich bin sehr froh, dass es Clara war! Denn Clara hat in der 8. Staffel endlich an Volumen gewonnen. Sie war so schrecklich zweidimensional in der 7. Staffel. Endlich nehme ich sie als Figur ernst.
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

6

Freitag, 7. November 2014, 17:50

Bisher hatte ich noch keine einzige Folge, die mir nicht gefallen hat. Das Niveau ist erschreckend hoch!

Allerdings musste ich nun feststellen, das wir John wohl tatsächlich nicht mehr als den Master sehen werden. Auch wenn es wieder genial gemacht ist.

;( :surprised :whistling: :excited:
You know when you're alive because you can feel, and you know when you're not because you can't feel anything.

LifeOnMars

Assistant Commissioner

Beiträge: 1 408

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 7. November 2014, 23:47

Viel schlimmer ist, dass irgendwelche Idioten ihn auf twitter angeschrieben haben und ihm unpassende Sachen verlinkt haben. Laut Johns Icon will er twitter wohl verlassen.

ICH HASSE SOLCHE ARSCHGEIGEN! KÖNNEN DIE NICHT EINFACH IHRE KLAPPE HALTEN UND DIE SCHAUSPIELER IN RUHE LASSEN! :cursing:
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

8

Freitag, 14. November 2014, 10:10

Ich verstehe auch nicht, was in deren Köpfen vorgeht. Ich meine, wie kann man einem Schauspieler direkt und persönlich sowas schreiben?? "Ich hasse Dich, Du hattest es wohl nicht nötig, eine ...szene zu drehen?" ??? Die haben doch echt Probleme ...

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

9

Dienstag, 16. Dezember 2014, 19:19

Das ist auch übel, aber leider sinkt im Netz ganz schnell die Hemmschwelle und 'Schwupp' hat man einen Mob. :wacko: Finde ich zum einen eine ganz schlimme Entwicklung, zum anderen ist es ebenso schlimm, dass manche Menschen überhaupt auf die Idee kommen. In dem Zusammenhang habe ich vor einigen Monaten gelesen, dass Robin Williams Tochter nach seinem Suizid auch übelst auf Twitter angepöbelt wurde, so dass sie ihren Account letztlich gelöscht hat.

Is zwar jetzt bissl Off Topic gewesen, aber zu der neuen Doctor Who Staffel kann ich noch nichts sagen, hoffe, das bald ändern zu können.
I'm not a psychopath, Anderson, I'm a high-functioning sociopath. Do your research.

LifeOnMars

Assistant Commissioner

Beiträge: 1 408

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 20. Februar 2015, 20:44

Missy wird wohl auch in Staffel 9 weiter zu sehen sein. Habe die letzten beiden Folgen der 8. Staffel immer noch nicht gesehen.

Auf amazon prime kann man jetzt die ganze 8. Staffel auf deutsch sehen.
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

11

Donnerstag, 26. Februar 2015, 23:45

Auf dem BBC iPlayer sind derzeit auch noch ein paar Folgen zu sehen, u. a. die, in der Keeley Hawes mitgespielt hat ("The Time Heist").

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

LifeOnMars

Assistant Commissioner

Beiträge: 1 408

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 27. Februar 2015, 10:23

Die letzten beiden Folgen habe ich immer noch nicht gesehen. Dennoch muss ich gerade mal was loswerden.

Meine Vorstellungen bezüglich des 12. Doctors sind ja mal gar nicht erfüllt worden.

Als ich hörte, dass Peter Capaldi die Rolle des Doctors spielen würde, war ich erfreut. Ich stellte mir einen charmanten, bisweilen strengen, älteren Herren vor, der beizeiten mit sarkastischen Sprüchen aber auch väterlichem Rat seinem Companion beistehen würde. Stattdessen habe ich den Doctor jetzt in der 8. Staffel als griesgrämig, wütend, bisweilen unverschämten und rassistischen Time Lord erlebt.

Die Folge The Caretaker ist dafür ein gutes Beispiel. Der Doctor kann sich nicht vorstellen, dass Danny Mathelehrer ist und bezeichnet ihn ANDAUERND als Sportlehrer. Einmal wär es vllt witzig gewesen, da man bei Dannys militärischem Hintergrund eine Sportlehrertätigkeit eher sehen würde, aber die schiere Anzahl der Male, die der Doctor es ABSICHTLICH falsch sagt, ist bei Danny, meiner Meinung nach, krititisch.

In der gleichen Folge wird die Schülerin Courtney als "disruptive influence" bezeichnet und der Doctor unterstellt ihr, dass sie stehlen/klauen würde.

Beim Elternabend ist die Schülerin, die mit Lob von Clara überschüttet wird (und wir annehmen müssen, dass sie das nur sagt, weil sie schnell weg muss), hellhäutig.

Der Doctor kann sich nicht vorstellen, dass Clara mit Danny zusammen ist, sondern denkt, dass es (wieder) der hellhäutige Lehrer mit der Fliege ist.

Später sagt der Doctor Courtney, dass sie nichts Besonderes sei.

Entschuldigung, aber was ist mit dem Doctor passiert, der gesagt hat: You know, I have never met anybody who wasn't important before. ?!?

Gerade in Bezug auf die Ereignisse in den USA (und Doctor Who ist sehr populär inzwischen in den Staaten) hätte man viel sensibler reagieren müssen, meiner Meinung nach. Das Gleichgewicht stimmt gerade in dieser Episode überhaupt nicht! Alle negativen Eigenschaften fallen auf Personen mit dunkler Hautfarbe.

Und ich bin anscheinend nicht die Einzige, der das aufgefallen ist. Nach einer kurzen Suche im Internet, findet man Fans, die teilweise geweint haben, weil ihre Gefühle durch die Aussagen des Doctors so verletzt wurden.

Sind sich die Macher der Serie dieser Verantwortung bewusst?

:cursing:
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

LifeOnMars

Assistant Commissioner

Beiträge: 1 408

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 9. April 2015, 10:32

Da mein kostenloser Netflix-Monat heute ausläuft, habe ich mir gestern abend die letzten beiden Folgen der 8. Staffel angesehen.

Eines muss ich zugeben: Michelle Gomez macht ihre Sache gut. Allerdings hätte ich sie mir lieber als einen "original villain" gewünscht. Nicht als eine weitere Version des Masters.

Der Kuss, der zwischen Missy und dem Doctor ZWEIMAL stattfindet, macht mich foxdevilswild! :cursing:

Nur weil wir auf einmal einen männlichen und einen weiblichen Darsteller der Doctor/Master-Charaktere haben, ist es auf einmal okay, dass die beiden sich küssen?!?!?!!!!! WTF?! :hairy:

Die Geschichte des Zweiteilers ist interessant und für ein Staffelfinale spannend. DAS kann Moffat, meiner Meinung nach, viel besser als RTD. Aber die Emotionalität der Charaktere und überhaupt ein angemessener Umgang der Charaktere untereinander, DAS versaut er immer!

Die ganze Szene, als Clara den Doctor zwingen will ihr zu helfen, wäre, in meinen Augen, komplett anders gespielt worden, wenn es Ten und Rose gewesen wären. Clara weint nicht, der Doctor zeigt kein Mitgefühl für Claras Verlust. Twelve ist einfach emotional sehr kalt, meiner Meinung nach.

Ich vermisse die Herzlichkeit des Doctors.

Gut gefiel mir an der Episode, dass Missy dem Doctor dieses "Geschenk" gemacht hat. Es spielt tatsächlich sehr gut auf die dunkle Seite des Doctors an. Und die Auflösung des Ganzen mit Danny war, meiner Meinung nach, auch gut gelöst.

Ein weiterer Pluspunkt war die Weitergabe der Koordinaten, die sich als falsch herausgestellt haben. Missy tat dies nur, weil sie genau wusste, dass der Doctor nachsehen und leiden würde, wenn er sieht, dass da nichts ist. Aber wiederrum, vor meinem geistigen Auge, wäre dieser Schlag in die Magengrube heftiger gewesen, wenn es Ten gewesen wäre. Ja, selbst Eleven hätte eine emotionalere Reaktion bei mir hevorgerufen.

Twelve ist bis jetzt nicht sehr likeable, was ich echt schade finde.


On a side note: Die Folgen haben mich im Traum auch noch beschäftigt. Bzw, es war wohl eher die Tatsache, wie man mit John Simm umgegangen ist. In meinem Traum fanden also tatsächlich einige Szenen zwischen dem Master und Missy statt. Einige Fans hatten sich ja so sehr aufgeregt, dass John sich ja angeblich zu schade war für eine Regenerationsszene, dass sie ihn auf twitter beschimpft haben und ihn letztendlich dort vertrieben haben. Naja, wie gesagt in meinem Traum spielten Master und Missy einige Szenen, auf Druck dieser idiotischen Fans wurden sie nachgedreht. Allerdings konnte man nie Johns Gesicht richtig sehen, weil es eben nicht John war.
Selbst in meinem Traum besitzt John noch so viel Integrität und sagt NEIN zu den Leuten von Doctor Who.

Stattdessen lernt John im Traum meine Eltern kennen, als ich gerade mit ein paar Kindern und Jugendlichen auf einer Ferienfreizit bin und sie mich dort besuchen kommen. Weird, huh? :wacko:
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

Ähnliche Themen