Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Life on Mars Forum - Gefangen in den 70ern. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 7. November 2014, 13:49

Philip Glenister in Pilotfilm für neue Horrorserie "Outcast" (Update: Ganze Serie, nicht nur Pilot!)

Philipglenisterfans.org.uk berichtet, daß Phil in dem Pilotfilm zu einer neuen Serie namens "Outcast" mitspielen wird:

http://www.philipglenisterfans.org.uk/ne…r-pilot-outcast

Mit Dank an Curmy/TRA!

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jessie« (12. Oktober 2015, 17:34)


2

Dienstag, 18. November 2014, 10:08

http://deadline.com/2014/11/patrick-fugi…man-1201274584/

Patrick Fugit To Star In Cinemax’s ‘Outcast’ From ‘Walking Dead’s Robert Kirkman; Adam Wingard Directing Pilot



EXCLUSIVE: Patrick Fugit (Almost Famous, Gone Girl) has landed the lead in Cinemax’s new exorcism drama Outcast, from The Walking Dead executive producer Robert Kirkman. The supernatural horror project is based on Kirkman and artist Paul Azaceta’s comic series of the same name which hit shelves this summer. Joining Fugit in the cast are British actor Philip Glenister (Life on Mars) and youngster Gabriel Bateman (Stalker, Annabelle), while rising features helmer Adam Wingard (The Guest, You’re Next) has been tapped to direct the pilot produced by Fox International Channels.



Fugit, in theaters now in David Fincher’s Oscar contender Gone Girl, will star as Kyle Barnes, a young man who’s been plagued by possession since he was a child. He sets out to seek answers, only to uncover something that could end all life on Earth as we know it. Glenister will play Reverend Anderson, a hard drinking, hard gambling West Virginian evangelical preacher who believes he’s a soldier in God’s holy war against evil. Bateman has been cast as 8-year-old Joshua Austin, a young boy who lives across town who appears to be possessed by a demon and has a mysterious connection to Kyle.

Adam Wingard Outcast CinemaxWingard’s latest film, the psychological thriller The Guest, opened theatrically in September showcasing Downtown Abbey‘s Dan Stevens as an enigmatic stranger who brings menace into the lives of an unsuspecting family. Outcast marks his first foray into television after directing horror features You’re Next, A Horrible Way To Die, and segments of omnibus films V/H/S, V/H/S 2, and The ABCs of Death.



Outcast was penned on spec by Kirkman for Fox International Channels, who developed it internally before Cinemax acquired the pilot script in November and greenlit the pilot this summer. Kirkman is exec producing with Chris Black, David Alpert of Circle of Confusion, Sharon Tal Yguado of FIC, and Sue Naegle.

Fugit is repped by The Gersh Agency and Levin/Brown Management. Glenister is repped by The Artists Partnership in the UK and Untitled Entertainment. Bateman is a client of Coast to Coast Talent Group and HG5 Entertainment. Wingard is with CAA and manager Jeremy Platt.


Mit Dank an den TRA-Twitter.

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

3

Sonntag, 12. Juli 2015, 22:57

Gestern war Phil bei der San Diego Comic Con, wo Outcast vorgestellt wurde. Es gab auch ein Panel/Q&A, hoffentlich wird das mal (zumindest als Audiodatei) online gestellt.

Der Trailer ist jetzt auch online - Link z. B. hier:

http://www.serienjunkies.de/news/outcast…bert-69152.html

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

LifeOnMars

Assistant Commissioner

Beiträge: 1 390

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 14. Juli 2015, 12:10

Erst 2016?!?

Der Trailer sieht gut aus. Bin gespannt.
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

5

Dienstag, 14. Juli 2015, 22:05

Ich nehme an, daß 2016 auch daran liegt, daß die die Folgen 1 Tag nach der Ausstrahlung in den USA weltweit auf allen FOX-Kanälen ausstrahlen wollen. D. h. sie müssen ämtliche Sprach- und Schnittfassungen auch gleich fertig haben.

Ansonsten - mei, Horror ist halt gar nicht meins, Comicverfilmungen auch nur bedingt. Ich hab außerdem fast ein Déja vu wegen Intruders - an sich ja lustig, daß das bei John und Phil öfters so läuft, daß sie sich gegenseitig "nachmachen". Kann nicht nur Zufall sein. (Und hoffentlich wirkt es auch in Sachen Theater bald mal wieder bei Phil!)

Aber ich hätt Phil gern mal wieder in einer anderen Rolle gesehen. Vor ein paar Monaten bin ich über ein Zitat von 2006 gestolpert, wo es hieß, daß der sonst eher feinfühlige Phil jetzt in LoM total gegen seine übliche Rollennatur als Gene Hunt besetzt wurde, heute kriegt er fast nur noch solche Rollen. Schade.

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

6

Montag, 12. Oktober 2015, 17:28

Neuer Trailer

Neuer Trailer:

https://twitter.com/FOXIntChannels/status/652902894165843968

FOX Intl Channels @FOXIntChannels

Watch now the NEW #Outcast trailer that has just been premiered at New York Comic-Con! #FOXbestfirst
https://amp.twimg.com/v/8b8fe12b-3d59-4e7e-8c0a-c59f5cea7239

10:45 - 10. Okt. 2015


Mit Dank an @PhilGNews/Twitter.

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

7

Donnerstag, 29. Oktober 2015, 00:41

http://fox.outcasttvseries.com/london-thrilled-by-outcast/


London thrilled by Outcast
Tweet Share Share
on October 26, 2015 in Event

This last weekend, Outcast was presented at MCM London Comic-Con 2015 with an special panel featuring the great Philip Glenister, who portrays Reverend Anderson on the show.

These are some of his best quotes:

-“Robert Kikman has an extraordinary mind and imagination”.

-“The characters are very rounded, strong and complex…they have their dark sides”.

-“Perfecting Reverend Anderson’s distinct American accent was a challenge.”

-Philip spoke to Andrew Lincoln before filming Outcast. Andrew described Robert Kirkman as “a sweetheart”.

-“This is far removed from anything I’ve ever played before.”

-“I rely on good storytelling and good film making”.

The panel also featured the latest trailer from the show plus the complete first scene, which got huge cheers from the crowd that packed the room.


http://fox.outcasttvseries.com/watch-trailer-2/

http://fox.outcasttvseries.com/watch-the-first-full-scene/

Mit Dank an Curmy/TRA!

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

8

Freitag, 30. Oktober 2015, 16:33

Auszüge aus dem Outcast-Talk vom Sonntag:

https://www.youtube.com/watch?v=VF2Wjhnah-Y

Mit Dank an Curmy/TRA!

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

9

Mittwoch, 16. Dezember 2015, 00:26

Die Dreharbeiten zu der 1. Staffel sind wohl seit 9. Dezember abgeschlossen (laut @Iperestere/Twitter), mal schauen, wann wir ein Air Date kriegen ...

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

10

Dienstag, 15. März 2016, 15:05

2. Staffel steht bereits fest

https://twitter.com/OutcastCinemax/status/709464862909448192

Outcast bekommt eine 2. Staffel

Jessie

Edit (19.17 Uhr):

Behind the scenes/Phil zu seiner Figur:

http://fox.outcasttvseries.com/reverend-…ldman-preacher/.

Ausserdem wurde jetzt das Startdatum bekanntgegeben: 3. Juni in den USA

Mit Dank an den Outcast-Twitter.

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jessie« (15. März 2016, 19:17)


11

Mittwoch, 20. April 2016, 09:46

Gestern war die "europäische Premiere" in Rom. Live-Updates gab's auf @PhilipGNews:

https://twitter.com/PhilipGNews?lang=de

Hier ein paar Bildchen:





































Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

12

Dienstag, 3. Mai 2016, 10:43

Outcast-Panel bei der MCM Comic Con London 2016 am 28.5.16



Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

13

Montag, 9. Mai 2016, 14:29

UK Air Date

Laut @PhilipGNews/Twitter startet die Serie am 3. Juni in den USA und am 7. Juni in Grossbritannien.

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

14

Montag, 23. Mai 2016, 17:04

Richmond Magazine (Scans)

Scans aus dem aktuellen Richmond Magazine:







Mit Dank an sunnynight!

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

16

Freitag, 3. Juni 2016, 20:04

Outcast startet am 6. Juni auf Fox in Deutschland

http://m.foxchannel.de/news/outcast-neue…-6-juni-auf-fox

Sendetermine:
- Exklusive Deutschlandpremiere von Outcast ab dem 6. Juni 2016 immer montags um 21:00
- Wahlweise im englischen Original oder der deutschen Synchronfassung
- Alle Episoden im Anschluss an die Ausstrahlung auch auf Sky Go, Sky On Demand und Sky Online verfügbar

Zur Promo kommt das Outcast-Team auch nach Deutschland, und zwar am 25. Juni zur ComicCon in Stuttgart!

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

17

Montag, 6. Juni 2016, 20:55

http://www.zeit.de/kultur/film/2016-06/o…an-walking-dead

[i]
"Outcast": Die Provinz schlägt zurück

Die amerikanische Kleinstadt erlebt ihr Serien-Comeback als Ort des Grauens. In "Outcast" treibt dort ein Dämon sein Unwesen. Oder sind es doch die Menschen selbst?

Von Andreas Busche

5. Juni 2016, 20:27 Uhr 2 Kommentare




Die Exorzisten von Rome: Kyle Barnes (Patrick Fugit, li.) und Reverend Anderson (Philip Glenister) © 2015. FOX International Studios. All rights reserved.

"Rome: Bevölkerung: 5.544" steht auf dem Ortsschild. In dieses Kaff in West Virginia verirrt sich höchstens, wer auf dem Highway die falsche Abfahrt genommen hat. Oder in eine aktuelle Mystery- oder Horrorserie geraten ist. Die Orte, an denen diese Geschichten spielen, heißen Bon Temps (True Blood), Mapleton (The Leftovers), Banshee (Banshee – Small Town. Big Secrets), Jupiter (American Horror Story, vierte Staffel) oder – wie im Fall der neuen Serie des The Walking Dead-Autors und Showrunners Robert Kirkman – eben Rome. Hier nistet sich das Böse bevorzugt ein.

In Outcast handelt es sich um einen Dämon, der von verschiedenen Bewohnern des Ortes Besitz ergreift. Zwei Männer versuchen ihn aufzuhalten: Kyle Barnes (Patrick Fugit), der selbst von den Geistern seiner Vergangenheit heimgesucht wird, und der trinkfeste Prediger Reverend Anderson (Philip Glenister).

Eine tragende Rolle kommt in Outcast auch dem Städtchen Rome zu. Das Ortsschild vor dem idyllischen Waldpanorama erinnert nicht zufällig an die Mutter aller Kleinstadtmystery-Szenarien, David Lynchs Twin Peaks. Es ist naheliegend, einen Zusammenhang zwischen dem Mythos der amerikanischen Kleinstadt und der aktuellen Popularität von Horrorserien zu sehen. In den vergangenen Jahren hat sich in den USA die Kluft zwischen den Städten und dem Hinterland nicht zuletzt politisch weiter vergrößert. Abseits der Metropolen, wo die Uhren anders ticken und Demoskopen das Herz des konservativen Amerikas verorten, ist das Leben noch überschaubar und unkompliziert. Hier gibt es von jedem Berufsstand genau einen Vertreter, der Sheriff kennt die Menschen beim Vornamen und Lokalpolitik wird mit robuster Bürgernähe praktiziert.

Der Horror, der sich im unmittelbaren, vermeintlich sicheren sozialen Umfeld manifestiert, übt in der Populärkultur seit jeher eine perverse Faszination aus. Amerikanische Kleinstädte erzählen pars pro toto auch die Mentalitätsgeschichte des Landes, denn im Vertrauten kommen die Abgründe besonders schön zur Geltung. Ähnlich wie im HBO-Hit The Leftovers fungiert auch bei Outcast die Kleinstadt als Nährboden für Gewalt und Paranoia. Die Provinz schlägt zurück.

Lyrische Splatter-Ornamente

Seit dem Blockbuster-Erfolg von The Walking Dead und dem Spin-off Fear the Walking Dead gilt Robert Kirkman neben dem Game of Thrones-Schöpfer George R. R. Martin als treibende Kraft hinter der wachsenden Popularität des Mystery- und Fantasy-Genres. Fans von Kirkmans Zombie-Geschichten sollten ihre Erwartungen allerdings zurückschrauben. Outcast setzt weniger auf harte Survival-Pragmatik als auf düstere Southern-Gothic-Atmosphäre und psychologischen Horror – mit durchaus lyrisch anmutenden Splatter-Ornamenten.

Die Verunsicherung, der Horror und die Gewalt entspringen bei Outcast dem Hort der Familie. Als Kind wurde Kyle von seiner psychotischen Mutter schwer misshandelt, aber nur der Reverend kennt die wahren Hintergründe ihres Verhaltens. Die Mutter war von einem Dämon besessen, der Kyle seitdem zu verfolgen scheint. Er bemächtigte sich auch Kyles Frau, die von ihrem Ehemann nur unter größten, nun, Kraftanstrengungen exorziert werden konnte. Seitdem liegt gegen Kyle eine einstweilige Verfügung wegen häuslicher Gewalt vor, der ganze Ort tuschelt hinter seinem Rücken. Einziger Kontakt zur Außenwelt ist seine Halbschwester Megan. Als der Dämon nach Jahren wieder aktiv wird, bittet der Reverend Kyle um Hilfe.



Sein Leben lang unter dem Einfluss von Dämonen: Kyle Barnes (Patrick Fugit) © 2015. FOX International Studios. All rights reserved.

Outcast kennt wenig Tabus, die Pilotfolge gibt einen drastischen Vorgeschmack. Da versucht Kyle einem achtjährigen Jungen mit bloßen Fäusten den Dämon auszutreiben. Der harte, wenn auch nicht ungleiche Kampf könnte bei zartbesaiteten Zuschauern durchaus Irritationen auslösen. Damit bleibt Kirkman seiner Linie treu. Schon in der Eröffnungsszene von The Walking Dead tötete der Held ein Zombiemädchen mit einem gezielten Kopfschuss.

In Outcast fungieren solche Schockeffekte jedoch eher als blutiges Beiwerk zu einem vielschichtigen Familiendrama. Die ersten vier Folgen, die vorab zu sehen waren, überzeugen durch starke Charakterzeichnung bis in die Nebenrollen (schon immer ein Manko von The Walking Dead) und ein sicheres Gespür für das Lokalkolorit des amerikanischen Südens. Der gehört ja spätestens seit True Detective zum ästhetischen Repertoire der Mystery-Erzählung.

Nicht hinter jeder Bluttat stecken übersinnliche Kräfte

Kyle und Reverend Anderson bilden ein sehenswertes Team: In jeder Episode begegnen die klerikale Rampensau und der psychisch labile Dämonenjäger einem anderen Fall von Besessenheit, während der Handlungsbogen immer tiefer in Kyles traumatische Familiengeschichte vordringt.

Kirkman hat aber auch, und das zeigt die erzählerische Reife der Serie vielleicht am besten, ein plausibles Konzept des "Dämonischen". Denn nicht hinter jeder Bluttat stecken übersinnliche Kräfte. Manchmal ist das Böse auch das Werk freien menschlichen Willens. So werden Kyle und Anderson in ihrem Kampf mit dämonischen Mächten immer wieder auch mit der Frage nach dem Wesen des Menschen konfrontiert. Outcast leistet dabei Erstaunliches. Die Serie betrachtet die soziale Gemeinschaft gewissermaßen durch die Augen Kants und macht sich ein realistisches Bild vom radikalen Bösen, das in uns allen schlummert.

"Outcast" läuft ab Montag, 6. Juni, immer montags um 21.00 Uhr auf dem Bezahlsender Fox (unter anderem verfügbar über Sky).[/i]


Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

18

Freitag, 7. Oktober 2016, 00:32

Outcast-Panel auf der New York Comic Con (8.10.2016)

Am Samstag, 9. Oktober 2016, findet ein Outcast-Panel auf der Comic Con in New York statt:

https://mobile.twitter.com/hardwick/stat…119280044482561

Chris Hardwick @hardwick
Also Sat night 8p back at @javitscenter I'm excited to get to do @OutcastCinemax panel w/ @RobertKirkman & cast! #NYCC #IsItInYou pic.twitter.com/iRdPFVc7D9
12:52 - 6. Okt. 2016


Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

19

Dienstag, 18. Oktober 2016, 14:55

Deutsche DVD/BD ab 15. Dezember 2016

Die deutsche DVD bzw. Blu-ray erscheint am 15. Dezember 2016.

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)