Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Life on Mars Forum - Gefangen in den 70ern. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Montag, 26. Februar 2007, 03:20

Sam liegt im Koma

Also ich weiß nicht warum, aber ich bin der felsenfesten Überzeugung, dass Sam tatsächlich im Koma liegt.

Diese ganzen med. Begriffe etc. ...
das alles kann doch eigentlich unmöglich ein Vollblutpolizist mal eben so wissen. Oder glaubt ihr daran, dass er vorher schonmal etwas von der Glasgow-Koma-Skala gehört hat?

Ich tippe mal darauf, dass durch die Quetschung des Stammhirns, die er bei dem Aufprall erlitten hat, ihn zwar im Koma hält, er aber jedoch auf irgendeine Weise träumt bzw. sein Hirn sich eine eigene Welt geschaffen hat.

Eine Welt in der er seine Erinnerungen, Erlebnisse und Erfahrungen verarbeitet, die er sonst einfach nicht bewältigen konnte. (Wir haben ja in der letzten Folge gehört, dass seine Mutter ihn wohl doch darauf geeicht hat, keine/kaum Gefühle gegenüber anderen zu zeigen. Das sah man ja auch am Anfang von 01x01, wie Sam mit Gefühlen umgeht.)
Und jede Person aus 1973 spiegelt ein Gefühl, eine Erfahrung, eine Erinnerung [...] wieder und Sam muss einfach mit ihnen umgehen. Er kann ihnen nich entkommen, da er unter anderem tagtäglich mit ihnen zu tun hat (s. Gene, Annie etc).
Und hinzu kommt noch etwas das er als Kind erlebt und verdrängt hat... das wird ihn sicher auch geprägt und in irgendeiner Weise beeinflusst haben.

Zu den Stimmen aus dem Off und die Wahrnehmungen etc... Da bin ich der Meinung, dass das dann immer wieder kurze Momente sind, in denen Sams Gehirn in einer Aufwachphase ist. Jedoch kommt er (bisher) nie wirklich so weit, dass er auch nur eine Spur von aufwachen 'fühlt'.


::::::::

Was meint ihr?
Mein kleines bescheidenes LoM-BilderSammelsurium: Life on Mars Photoalbum

menschohneplan

Detective Inspector

Beiträge: 135

Wohnort: Thüringen

Beruf: Studentin

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 26. Februar 2007, 03:27

bin mir zwar nicht hundertprozentig sicher, ob es nun das koma ist oder nicht, aber ich finde es durchaus plausibel.
wie du schon gesagt hast, kann ein polizist diese begriffe etc. kennen
hinzukommen ja dann diese "anfälle"...z.bsp. die tatsache,dass er in 1x7 tabasko geschmach im mund hatte...könnte eine möglichkeit der ärzte gewesen sein, seine sinne zu testen (okay coma,beatmungsgerät und test an der zunge passen jetzt nicht so gut zusammen :P )
könnte ja auch sein,dass ihn gerade diese verdrängten gefühle festhalten, wie die sache mit seinem dad...vllt muss er die nach und nach erneut erleben und sich so an sie zurückerinnern und dann kann er aufwachen... ?(

Samsy

Detective Chief Superintendent

Beiträge: 372

Wohnort: Hemmingen

Beruf: MG/arbeitssuchend

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 26. Februar 2007, 20:00

Ja, also im Moment bin ich auch noch davon überzeugt, dass Sam im Koma liegt. Bestärkt wird meine Annahme gerade dadurch, dass er diese "Anfälle" kriegt, von denen menschohneplan gesprochen hat. Zum Beispiel das mit dem Telefon, das geklingelt hat obwohl das Kabel abgerissen war und dann war seine Mutter dran. Oder das im Krankenhaus, bei dieser June, wo plötzlich das Licht ausging und er diesen Piepen gehört hat. Und dann natürlich die Sache mit der Geiselnahme, bei der jemand sterben sollte. Das war für mich bisher der größte Beweis.
Und ich glaube auch, dass diese 1973-Welt, die er quasi "träumt" entweder was mit seiner Vergangenheit zu tun hat, das er aufarbeiten muss. Als ich die erste Folge gesehen habe, dachte ich erst, er ist dort gelandet, damit er den Fall aufklären kann, den er in 2006 hatte, aber dafür wär ja eine ganze Staffel eigentlich unnötig. Aber es könnte auch mit einem Fall zu tun haben. Naja, ich warte jetzt einfach mal auf die zweite Staffel.

VWeirauch

Chief Inspector

Beiträge: 10

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: KD Monteur

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. März 2007, 17:02

Ich bin ganz sicher das Sam im Koma liegt. Zuviele Fakten sprechen dafür.
Deutschland`s erster Knight Rider Replica Teile Hersteller

5

Donnerstag, 1. März 2007, 18:03

Zitat

Original von VWeirauch
Ich bin ganz sicher das Sam im Koma liegt. Zuviele Fakten sprechen dafür.


Ja eben. Auf der einen Seite meine ich nämlich auch, dass da einfach zuviel für spricht.

Jedoch könnte das auch eine ganz geschickt gestellte und gemeine Falle sein. Who knows? ?(
Mein kleines bescheidenes LoM-BilderSammelsurium: Life on Mars Photoalbum

6

Donnerstag, 1. März 2007, 21:46

Hmm, das ist jetzt eine wirklich interessante Frage-bvor allem weil ich nie angenommen habe, dass es anders sein könnte.

Denn die ganzen Anzeihen(die bereits von euch ausführlich beschrieben wurden ;) ) sprechen ja dafür.

Aber wer weiss, vielleicht erleben wir am Ende eine dicke Überraschung und es ist alles anders als wir dachten

Annie

Detective Inspector

Beiträge: 146

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 1. März 2007, 21:51

Ja, für die Koma-Theorie spricht wirklich viel. Zumal er in einer Folge ja auch abgeschaltet werden sollte.

"Bin ich verrückt" - Wenn Sam das alles nur träumen würde? Wow, das wäre aber ein sehr ausdauernder und intensiver Traum, selbst für einen Komapatienten.

Ich bin echt gespannt, wie sie das am Ende der zweiten Staffel aufklären wollen. Und ich bin gespannt, ob Sam letztendlich tatsächlich etwas in der Vergangenheit verändert hat. Ob er also tatsächlich zurück in der Zeit war.

Ja, deswegen liebe ich diese Serie. Man weiß es nicht.

8

Sonntag, 4. März 2007, 20:55

Gerade jetzt, wo man es in der zweiten Staffel erneut "live" erleben konnte erhärtet auch für mich die Theorie mit dem Koma. Sonst wäre es nicht möglich, dass DI Tyler das erlebt was man DCI Tyler antut.

Annie

Detective Inspector

Beiträge: 146

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 8. März 2007, 19:58

Ja, die Sache mit dem Koma scheint recht gesichert zu sein. Aber wer weiß, die BBC scheint noch ein ganz großes Finale zu planen. Ich bin gespannt.

10

Sonntag, 11. März 2007, 21:40

Und da wir nicht die Einzigen sind, die sich die Frage in Sachen Koma stellen...

...aber lest am besten selbst!
Mein kleines bescheidenes LoM-BilderSammelsurium: Life on Mars Photoalbum

number2

Detective Superintendent

Beiträge: 204

Wohnort: the village

Beruf: Tardisputzer

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 13. August 2009, 18:49

Für mich (persönlich) ist die ganze Geschichte sehr mystisch, dabei spielt für mich Hyde, personifiziert in Frank Morgan, die Rolle einer Macht, die Sam Tyler tatsächlich in die Zeit zurückversetzt hat und dort ihr böses Spiel mit ihm treibt (ua. mit dem Testcardgirl), wobei sich Sam gleichzeitig im Jahr 2006 befindet. Ich habe das in der Besprechung zum vorletzten Teil ausführlicher beschrieben.
http://mojojama.mybrute.com/ (come and beat me if you can)

or join my clan! http://mybrute.com/team/125033

"Who are you?"
"The new Number Two."
"Who is Number One?"
"You are Number Six."
"I am not a number — I am a free man!"
-The prisoner-