Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Life on Mars Forum - Gefangen in den 70ern. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Mittwoch, 3. März 2010, 21:42

Moving On

Ich könnte das Thema auch unter JS eröffnen. Denn John ist ja in Folge 5 der zweiten Staffel dabei. Aber ich habe mich momentan für diesen Thread entschieden.

Moving On, die erste Staffel, läuft momentan auf BBC HD. Ich habe gerade eine gute Folge gesehen. Mit einem männlichen Haupdarsteller, der mir mit dem ersten Blick den Puls hochgejagt hat. Der Hauptdarstellerin auch...Die Romanze hat allerdings kein Happy End: Der charmante, gutaussehende Herr hat sich leider als Drogendealer entpuppt. Zeit für die Hauptdarstellerin, weiter zu ziehen. Dabei hatte sie ja ihre beste Freundin gewarnt...aber der Typ hatte so viel Charme, es war schwierig, die richtige Perspektive zu finden.

Die Geschichte war gut erzählt und die Darsteller durchs Band überzeugend. Die Serie wurde von Jimmy McGovern geschrieben, da würde man auch nichts anderes erwarten. Moving On ist definitiv einen Blick wert!

Ich habe die ganze Episode hindurch überlegt, wo ich diese blauen Augen schon mal gesehen habe. Der Name im Nachspann hat mir auch nichts gesagt. Aber wer ihn schon mal gesehen hat, wird meinen erhöhten Pulsschlag verstehen:
Richard Armitage. Hat unter anderem Guy of Gisborne in Robin Hood gespielt. Ist auf jeden Fall einen Seitenblick wert! :angel
You know when you're alive because you can feel, and you know when you're not because you can't feel anything.

2

Dienstag, 9. März 2010, 10:29

Aaaah... Richard Armitage :love: ... Danke für den Tipp. :D
I'm not a psychopath, Anderson, I'm a high-functioning sociopath. Do your research.

LifeOnMars

Assistant Commissioner

Beiträge: 1 401

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 9. Oktober 2010, 16:09

Moving On

Ab dem 18. Oktober läuft die zweite Staffel von Moving On. John Simm spielt in der vierten Folge "Malaise" mit, die vermutlich am 21. Oktober ausgestrahlt wird.

Hier ist ein Trailer für alle Folgen:

http://www.laproductions.co.uk/
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

4

Freitag, 15. Oktober 2010, 20:22

Mann, war ich heute enttäuscht, als ich die Radio Times endlich in den Fingern hielt:

Keinen Pieps über Moving On! Es ist nicht mal im Programm aufgeführt. :mauer

Eine BBC Pressemitteilung sagt, dass es auf den Montag, 1. November verschoben wurde.
Johns Folge läuft also am 4. November, auf BBC 1, von 14:15 bis 15:00 Uhr.
You know when you're alive because you can feel, and you know when you're not because you can't feel anything.

LifeOnMars

Assistant Commissioner

Beiträge: 1 401

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 15. Oktober 2010, 23:51

Zwei Wochen länger warten. :/

Und eine Folge geht nur 45 min? Schade.
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

6

Montag, 18. Oktober 2010, 19:08

Amazon hat mir auch geschrieben, daß die DVD erst später erscheint, "Estimated arrival date: November 17 2010 - November 18 2010". Welche Freude ... :-( Erst hieß es früher, jetzt wieder später ... *Frust*

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

LifeOnMars

Assistant Commissioner

Beiträge: 1 401

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 31. Oktober 2010, 00:57

Hier ein kleiner Artikel über Dominic West, der ja bei Johns Folge Regie geführt hat:

http://www.telegraph.co.uk/culture/tvand…m-The-Wire.html


West’s friend, Simm (of Life on Mars), agreed to star “as a favour, as he never stopped reminding me,” quips West.

West is discovering that the role of actor-director can be a tricky one to negotiate, especially when working with friends. “Occasionally John would look at me with an arched eyebrow, as if to say, ‘P--- off and don’t tell me how to act,’” laughs West. DAS kann ich mir so gut vorstellen! :rofl
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

8

Sonntag, 31. Oktober 2010, 14:53

So, das neue RT ist angekommen.

Moving On ist drin als Daytime Tipp. Das heisst, es gibt zu jeder Folge eine kleine Zusammenfassung und jeweils eine kleine Anekdote zu einem der Hauptdarsteller. 8o

...

Nein, die Anekdote in John's Episode betrifft seinen männlichen Co-Star... :huh:

Immerhin, die Serie erhält sehr gute Kritiken.
You know when you're alive because you can feel, and you know when you're not because you can't feel anything.

whokitten

Superintendent

Beiträge: 28

Wohnort: Herzogenrath/NRW

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 3. November 2010, 16:17

Mit der *arched eyebrow* die West beschreibt kann man sich so herrlich schön bildlich vorstellen... :rofl

Naja, zumindest wenn die Episode gute Kritiken bekommen hat... das ist ja schon mal was und wir können uns freuen!!! :love:

10

Mittwoch, 3. November 2010, 21:11

DVD ist programmiert! Morgen, 4.11., 15:10 Uhr bis 16:10 Uhr BBC 1 (die sind ja eine Stunde hintendrein).

Und jetzt: Daumendrück und abwart... :pinch:

Es hat geklappt! Und die Geschichte ist echt gut. Witzigerweise mag ich am Schluss Johns Gegenspieler fast besser. Für einmal ist hier ein männliches Wesen sehr einfühlsam., wärend die holde Weiblichkeit nur die Fassade und die verletzten Gefühle sieht. Bis zur Selbstverleugnung... Und das Ende ist genau richtig so! 8o
You know when you're alive because you can feel, and you know when you're not because you can't feel anything.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ivanhoe« (4. November 2010, 20:46)


11

Donnerstag, 4. November 2010, 21:58

Also ich hätte John lieber in der anderen männlichen Hauptrolle gesehen. Ja, dann hättest Du Dein Traumende nicht gekriegt, Ivanhoe, aber ich glaub, so rum wärs noch besser gewesen...

12

Samstag, 6. November 2010, 20:01

Warum denn nicht? Mir ging's darum, dass Moose bei der Familie bleiben kann. Ob er nun von John oder von Ewen gespielt wird, spielt keine Rolle...
Zugegeben, vielleicht mochte ich ja Moose etwas besser, weil es John war. Aber ich mag keineswegs jeden seiner Charaktere.
You know when you're alive because you can feel, and you know when you're not because you can't feel anything.

LifeOnMars

Assistant Commissioner

Beiträge: 1 401

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 6. November 2010, 22:39

Ich muss ja leider noch ein bisschen warten bis meine DVD kommt, aber auf simmply simm hab ich schon ein paar Bilder gesehen.

Lustig ist, wie er beim Trinken des Kaffees das Gesicht verzieht! :D
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

whokitten

Superintendent

Beiträge: 28

Wohnort: Herzogenrath/NRW

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 9. November 2010, 12:44

Bei youtube konnte ich die Episode schon bewundern...

Fand es war eine sehr rührende Story und das Ende überraschend!!!
Gut für Johns Charakter aber Ewens tat mir auch sehr leid!!!! War eine sehr schöne Story!!! :thumbup:

15

Dienstag, 9. November 2010, 22:27

Ich muss ja leider noch ein bisschen warten bis meine DVD kommt, ...


Ich auch ... aber nicht mehr lang!

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jessie« (27. Februar 2011, 13:53)


LifeOnMars

Assistant Commissioner

Beiträge: 1 401

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

16

Montag, 22. November 2010, 15:40

So, hab mir die Folge dann eben mal angeguckt.

[spoiler]War ganz okay.
Ich fand einige Reaktionen ein bisschen merkwürdig. Warum z.B. war die Tochter so abweisend? Und wie soll sich das Kind an ein Photo erinnern, wenn nach der Aussage der Mutter seit 7 Jahren gar kein Kontakt mehr bestanden hat??? Da wäre Jess ja erst etwas über ein Jahr alt gewesen.
Das Ende war auch nur solala. Warum z.B. hat sich Adam ganz aus Jess' Leben zurückgezogen? Das war für das Kind doch bestimmt viel schlimmer, als den für sie unbekannten Vater wieder in ihrem Leben zu haben.
Außerdem hätte es mehr Szenen von Moose geben sollen![/spoiler]
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

17

Dienstag, 23. November 2010, 13:15

@ LifeOnMars: Also dann doch! :D

Meine DVD liegt unter'm Christbaum. Oder im Geburtstagspackerl. Wird sich dann rausstellen. Jedenfalls ist sie schon da, aber ich hab sie schweren Herzens meiner Familie als Geschenk für mich übergeben. Heißt aber halt, daß ich noch ein bißchen warten muß ...

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)

18

Dienstag, 23. November 2010, 21:59

@Life
[spoiler]Ich glaube, die Mutter hat sie so zurechtgebogen, damit sie mit Adam klar kommt und weil sie sich ja selber in einen Hass hineingesteigert hat. Wie ein Ex-Raucher auch viel empfindlicher auf Raucher reagiert als ein Nichtraucher. Andererseits denke ich auch, dass die Mutter das Photo genommen hat, um Jess von ihrem richtigen Vater zu erzählen, denn Adam ist ja est seit 4 Jahren in ihrem Leben. "Schau, das ist dein richtiger Vater. Aber er hat etwas Abscheuliches getan und wir werden ihn nie, nie wieder sehen. Adam sorgt jetzt für uns und ist wie dein neuer Vater." - oder so ähnlich. Jess hatte gar nie die Chance, ihren Vater anders als durch die Augen ihrer Mutter zu sehen, die sich in die Gosse gestossen vorkam. Adam wusste ja auch nicht, dass Moose völlig unschuldig im Gefängnis sass. Das hat die Mutter hinter ihrem selbstgerechten Hass versteckt. [/spoiler]
You know when you're alive because you can feel, and you know when you're not because you can't feel anything.

LifeOnMars

Assistant Commissioner

Beiträge: 1 401

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 27. November 2010, 23:43

@Ivanhoe: [spoiler]Ich hatte es so verstanden, dass Adam seit 4 Jahren im Haus bei ihnen lebt. Also werden sie sich auch schon länger gekannt haben, oder hab ich da was missverstanden? Nun ja, natürlich kann die Mutter durch negatives Reden von Moose eine abweisende Reaktion beim Kind hergevorrufen haben. Aber ich empfand es fast so, als ob Jess Gewalt erlebt hätte, entweder mit angesehen oder eben am eigenen Leib gespürt hätte. Wie gesagt, ich fand die Reaktionen teilweise etwas merkwürdig. Vllt waren aber auch 43 min einfach viel zu wenig Zeit für eine so komplexe Geschichte.[/spoiler]
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

20

Sonntag, 27. Februar 2011, 13:59

Also ich fand den Schluß auch ein bißchen seltsam. Gut, da war ja ein Sprung von 6 Monaten drin, aber trotzdem. [Spoiler]Daß sich ein Kind so schnell umgewöhnt - so klein war Jess ja jetzt auch nicht mehr.

Gut fand ich die Szene mit Adam am Schluß, war sozusagen spiegelverkehrt zu der Szene vorher mit Moose, wo er vor der Schule steht. Rollentausch für die beiden eben.

Gefreut hat mich natürlich, daß Moose eigentlich unschuldig war. Aber warum er 8 Jahre im Gefängnis saß, ohne daß er was angestellt hatte - schon ziemlich unwahrscheinlich. Müssen ja schon sehr gute Freunde gewesen sein, daß er dafür seine Familie freiwillig verlassen hat. Mußte doch damit rechnen, daß er nicht nach 8 Jahren zurückkommen kann und sie noch immer auf ihn warten. Und wenn er wirklich bedroht wurde - wieso hat er dann immer noch mit ihnen zu tun? Über den Nachtclub usw.? Hab ich irgendwie nicht so ganz verstanden.[/Spoiler]

John hat mich aber wieder viel zu oft an Sam erinnert ... seufz ... (naja, nix Schlimmes, aber manchmal hat's mich ein bißchen von der Handlung abgelenkt).

Ach ja, und ist Euch aufgefallen, wer bei der darauffolgende Folge Regie geführt hat? Phyllis! D. h. Noreen Kershaw! :-) In der Serie spielen ja sowieso viele aus LoM bzw. A2A bekannte Gesichter mit.

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)