Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Life on Mars Forum - Gefangen in den 70ern. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 23. April 2010, 20:51

Episode 4

Heute mal als Vorankündigung die Zusammenfassung der BBC:

[spoiler]DCI Gene Hunt und sein Team, DI Alex Drake, DI Ray Carling und DC Chris Skelton sind einem Lieferwagen auf den Fersen, von dem sie glauben, dass er eine grosse Menge Heroin transportiert. Nachdem der Quattro dem Wagen den Weg abgeschnitten hat, sieht sich das Team einer Frau gegenüber, die mit einer abgesägten Schrotflinte herumfuchtelt. Gene geht wie ein wilder Stier furchtlos direkt auf die Verbrecherin los. Allerdings wird die Angelegenheit ziemlich undurchsichtig, als Gene sie entkommen lässt.

Wie sich herausstellt, ist die Frau eine Polizistin in Zivil, und Gene ist alles andere als glücklich darüber, dass in seinem Revier verdeckte Ermittlungen durchgeführt werden. DCI Jim Keats bringt schnell Licht ins Dunkel: Louise Gardner von der Polizei in Hanfield hat sich bei den Staffords eingeschlichen, einer berüchtigten Verbrecherdynastie, mit denen Gene schon früher zu tun hatte.

Gene will die verdeckte Ermittlung unbedingt leiten, enttarnt dabei aber in kürzester Zeit Louise. Jim ist darüber gar nicht glücklich und es hilft auch nicht, dass Louise beim CID auftaucht, grün und blau geprügelt.

Nachdem sie Louise in Sicherheit gebracht haben, müssen sie sich beeilen, um Daniel Stafford davon abzuhalten, sein neuerworbenes Heroin unter die Leute zu bringen.
Während dem Gene und Alex den Staffords auf die Schliche kommen, scheinen sich die Fehler zu häufen. Überwachungsprotokolle von Louise sind unauffindbar und jemand im CID beugt offenbar Regeln, um die Staffords auf freiem Fuss zu behalten.

Die ganze Zeit über wird Alex weiterhin von dem geisterhaften Polizeibeamten mit der 6-6-20 Schulterpattennummer verfolgt, was sie davon überzeugt, dass er der Schlüssel zu ihrer Heimkehr ist.
[/spoiler]
You know when you're alive because you can feel, and you know when you're not because you can't feel anything.

2

Freitag, 23. April 2010, 23:16

Wow, schauspielerisch herausragend! Und eine gute Geschichte, aber die Hints bleiben sehr kryptisch (mit Ausnahmen).

Chris hat seine Episode bekommen, auch wenn er nicht immer über alle Zweifel erhaben ist. Shaz' "Unfall" in Series 1 muss ihm hochgekommen sein.

[spoiler]Natürlich war das Louises Art, Daniel Stafford aus dem Verkehr zu ziehen. Sie hat Chris schamlos ausgenutzt. Auf der positiven Seite: Er überlebt Episode 4. Es war also doch nur ein Gerücht![/spoiler]

Was der Landstreicher in der Bahnunterführung zu Alex gesagt hat, habe ich leider akustisch nicht verstanden. Lesen kann ich aber.

[spoiler]Gene loves Sam? :surprised Die Slash-Fans werden sich gekugelt haben![/spoiler]

Keats mochte ich von Anfang an. Ich mag ihn immer besser, ehrlich gesagt...
[spoiler]Die Theorie mit ihm als dem Teufel finde ich langsam wirklich sehr weit hergeholt. Die Sterbeszene war super. Und für den Charakter Louise wohl plotmässig schlicht die einzig gute Lösung...[/spoiler]

[spoiler]Was sollen die Bilder mit Alex im Sarg? Und sie erzählt Keats von dem Geist?[/spoiler]

[spoiler]Es ist mal wieder alles anders, als es scheint und erwartet wurde von den Fans. Hach, wie muss das Spass machen, die Leute an der Nase herum zu führen... :thumbsup: [/spoiler]

Etwas frustriert mich allerdings langsam:
[spoiler]Mit der Untersuchung zu Sams Tod scheint ja gar nichts mehr zu passieren. Zuerst so viel, und jetzt nichts mehr?[/spoiler]
You know when you're alive because you can feel, and you know when you're not because you can't feel anything.

LifeOnMars

Assistant Commissioner

Beiträge: 1 402

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 24. April 2010, 20:10

Hahahahahaha, sie haben es getan! Ich hab mich kringelig gelacht, als ich [spoiler]"Gene *Herzchen* Sam" gesehen habe. :rofl Die Macher scheinen doch öfters mal in den Fanforen unterwegs zu sein. Solche Lausejungs! :angel [/spoiler]

Weitere Spoiler zu Sam kamen ja leider nicht vor. Sie scheinen sich das bis zu den letzten Folgen aufzusparen.

Dafür kommt in der nächsten Folge dann [spoiler]Litton! Wie genial! Ob er wieder eins auf die Mütze kriegt?[/spoiler]

Der Landstreicher bzw. der Drogenabhängige sagt irgendwie so was wie, [spoiler]du bist hier nicht zu Besuch Alex, du bleibst hier. Das habe ich zumindest so verstanden.[/spoiler]

Dass Keats "der Böse" ist, halte ich auch immer mehr für unwahrscheinlich, aber vllt kommt ja doch noch eine Wendung.

[spoiler]Chris hatte allerdings keinen Life on Mars Moment. Er scheint auch sehr zwischen Gene und Keats hin- und herzuschwanken. Mal abwarten.[/spoiler]
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

4

Montag, 26. April 2010, 16:16

[spoiler]Was sollen die Bilder mit Alex im Sarg? Und sie erzählt Keats von dem Geist?[/spoiler]

Ich habe folgende Theorie dazu:
[spoiler]Alex wurde in Episode 1 von Staffel 3 angefahren, als sie da auf dem Picadilly Circus (oder was das war) stand. Denn kurz bevor sie sich in der steinernden Gefängniszelle wiederfindet, hört man ein Auto hupen. Es hat sie ganz bestimmt angefahren, was sie zurück in die "Koma-Welt" gebracht hat - ebenso wie Sam nach seinem Sprung vom Dach wieder dort war. Im wirklichen Leben wird Alex also gerade (lebendig) begraben![/spoiler]

Etwas frustriert mich allerdings langsam:
[spoiler]Mit der Untersuchung zu Sams Tod scheint ja gar nichts mehr zu passieren. Zuerst so viel, und jetzt nichts mehr?[/spoiler]

Ja, das hat mich auch sehr an der Folge enttäuscht. Ich verstehe gar nicht, wie Alex diese Sache so sehr in den Hintergrund schieben kann!!

[spoiler]Chris hatte allerdings keinen Life on Mars Moment. Er scheint auch sehr zwischen Gene und Keats hin- und herzuschwanken. Mal abwarten.[/spoiler]

Ich glaube auch, dass es in seinem Fall noch ein reges Hin und Her geben wird.
[spoiler]Er war ja schon öfters recht unentschlossen, wo er nun hingehört und wie seine Einstellung zum CID ist. Würde mich nicht wundern, wenn er erst in der letzten Folge seine "Entscheidung" trifft.[/spoiler]

Im Grunde echt super, dass es nicht so gekommen ist, wie ich zuvor gedacht hatte...
[spoiler]Ray hat Alex doch nicht erzählt, dass er Sterne gesehen hätte, wie Shaz zuvor. Ist eigentlich wirklich klasse - so wird es also doch nicht so vorhersehbar à la "jeder, der sich von Gene Hunt abwendet, hört einen Ausschnitt aus "Life On Mars?", Nelsons Stimme und sieht Sterne"![/spoiler]
:thumbsup:

axel01

Detective Inspector

Beiträge: 92

Wohnort: Dorsten

Beruf: Webdesigner

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 1. September 2010, 22:07

Lustige Szene aus der 4. Episode :)

[spoiler]http://www.youtube.com/watch?v=PpiPEWDwK_Q

Der gezeigte Fernsehbericht ist original, da der Vorfall wirklich stattgefunden hat :)[/spoiler]

wakey wakey Drakey!
come on you weren't THAT shot!