Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Life on Mars Forum - Gefangen in den 70ern. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

1

Freitag, 21. Mai 2010, 21:30

Episode 8

Hier schon mal die Uebersetzung der BBC-Zusammenfassung:

[spoiler]Die Spannung steigt in der letzten Episode von Ashes to Ashes, als DCI Gene Hunt und sein Team einen Diamantenraub untersuchen, nachdem kurz vorher drei Londoner Gangster ermordet wurden. Aber DI Alex Drake ist nicht bei der Sache. DCI Jim Keats ermuntert sie, ihre eigene Untersuchung des Todes von Sam Tyler bis zum bitteren Ende zu verfolgen – hat Gene Hunt Sam Tyler getötet?

Sobald Gene auffällt, dass sich Alex aus dem Staub gemacht hat, versucht er, sie aufzuhalten. Deshalb überlässt er es Ray Carling, Chris Skelton und Shaz Granger, ohne seine Unterstützung eine ausgeklügelte Undercover-Aktion zu planen.

Während Gene verzweifelt versucht, Alex abzufangen, bevor sie die Wahrheit erfährt, zerbirst die Welt von Chris, Shaz und Ray in tausend Stücke. Es kommt die Zeit, da Alex und der Rest vom Team endlich die Wahrheit über Gene Hunt erfahren…
[/spoiler]
You know when you're alive because you can feel, and you know when you're not because you can't feel anything.

axel01

Detective Inspector

Beiträge: 92

Wohnort: Dorsten

Beruf: Webdesigner

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 21. Mai 2010, 22:10

Das hört sich ja schon interessant an, ich kann's kaum abwarten! 8°
wakey wakey Drakey!
come on you weren't THAT shot!

3

Freitag, 21. Mai 2010, 23:27

Was soll ich jetzt bloss sagen? Zwischendurch war es extrem spannend. Und irgendwie bin ich jetzt doch enttäuscht.

Immerhin, ich habe meine Wette gewonnen und muss nun kein Bild von Sam malen.

Schade... :D Irgendwann wird's schon noch mal eins geben...

[spoiler]Aber leider haben wir tatsächlich das Polizisten Fegefeuer und Gene ist naja, nicht Gott, aber er hält die nicht ganz so Bösen davon ab, dem Teufel in die Hände zu fallen, so lange sie an ihn glauben. Keats war also tatsächlich der Teufel...Jedenfalls ist Daniel Mays ein teuflisch guter Schauspieler... :thumbsup:

Ich hatte recht! Der Geisterpolizist ist Gene Hunt. Und das Railway Arms der Himmel? Mit Nelson als Petrus? O Mann, das hälst du ja im Kopf nicht aus! :mauer
Alex ist tot. Wir haben aber wenigstens die Versicherung, dass es Molly gut geht.
Sam ist tot, Annie ist tot. Beide sind aber in den "Himmel" gekommen. Immerhin.[/spoiler]


Eigentlich hätte die Folge aufhören sollen, nachdem [spoiler]Alex, Gene und Keats[/spoiler] das Bauernhaus verlassen haben. Alles, was nachher kam, war irgendwie Antiklimax... :al

Und etwas stört mich nun ganz gewaltig, obwohl eine Aussage von Keats das erklären würde. Vielleicht.

[spoiler]Wenn alle tot sind, wie konnte Sam dann Selbstmord begehen? Alex hat von seinem Selbstmord im richtigen Leben gehört, also hat er sich auch im richtigen Leben umgebracht. Keats sagt zu Alex, dass sie und Sam speziell wären. Etwa, weil sie gar nicht tot sind sondern im Koma? Nur dass das ja gelogen war. Alex ist tot! Keats würde das aber nicht zugeben.[/spoiler]
You know when you're alive because you can feel, and you know when you're not because you can't feel anything.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Ivanhoe« (21. Mai 2010, 23:50)


4

Freitag, 21. Mai 2010, 23:49


Eigentlich hätte die Folge aufhören sollen, nachdem [spoiler]Alex, Gene und Keats[/spoiler] das Bauernhaus verlassen haben. Alles, was nachher kam, war irgendwie Antiklimax... :al


Can't agree more...

axel01

Detective Inspector

Beiträge: 92

Wohnort: Dorsten

Beruf: Webdesigner

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 22. Mai 2010, 12:34

Dann bin ich mal gespannt. ich kann's heute auch gucken :)

Die Stimmen hier hören sich ja ein bisschen enttäuscht an, darf ich wohl nicht zuviel erwarten!
wakey wakey Drakey!
come on you weren't THAT shot!

6

Samstag, 22. Mai 2010, 14:17

Eigentlich hätte die Folge aufhören sollen, nachdem [spoiler]Alex, Gene und Keats[/spoiler] das Bauernhaus verlassen haben. Alles, was nachher kam, war irgendwie Antiklimax... :al

Finde ich nicht. Das hätte doch viel zuviele Fragen offen gelassen.

Und etwas stört mich nun ganz gewaltig, obwohl eine Aussage von Keats das erklären würde. Vielleicht.
[spoiler]Wenn alle tot sind, wie konnte Sam dann Selbstmord begehen? Alex hat von seinem Selbstmord im richtigen Leben gehört, also hat er sich auch im richtigen Leben umgebracht.[/spoiler]

[spoiler]Sam soll sich in Genes Welt umgebracht haben um daraus zu entkommen??![/spoiler]
...oder wie meinst du das? (So ganz hab ich die Sam-Sache nicht mitbekommen, muss ich zugeben...)

[spoiler]Keats sagt zu Alex, dass sie und Sam speziell wären. Etwa, weil sie gar nicht tot sind sondern im Koma? Nur dass das ja gelogen war. Alex ist tot! Keats würde das aber nicht zugeben.[/spoiler]

Natürlich wollte Keats das nicht zugeben, das ist doch logisch!
[spoiler]Bis zuletzt hat er sie doch im Glauben lassen wollen, sie sei nur im Koma und nicht tot. Er hätte sie zu seinem Höllenlift geführt und ihr erzählt: "So, hops, da rein und du kommst zurück zu Molly, zurück in die wirkliche Welt." - das wäre sein Ziel gewesen, zumindest Alex' Seele für seine Seite zu bekommen. Aber als Alex Mollys Schal in der Hand hatte und es ihr plötzlich dämmerte, dass sie tot ist, ist sein Plan ja schließlich doch nicht mehr aufgegangen.[/spoiler]

Ich muss zugeben, dass es mich sehr enttäuscht hat,
[spoiler]dass John Simm und Liz White keinen Auftritt hatten. Hätte sie so gerne gesehen... :S ;( [/spoiler]
Ansonsten fand ich die letzten paar Szenen, die letzten 2 Minuten, [spoiler]nachdem sich Keats von Gene verabschiedet hat, und Gene allein zurück in seinem Büro sitzt,[/spoiler] irgendwie ernüchternd, traurig und... ja... ein wenig vorhersehbar auch.
[spoiler]Jetzt muss Gene - im vollen Wissen um die Bedeutung, den Zustand und die Auswirkungen seiner Welt - von vorne anfangen? Ein neues Team aufbauen? Er tut mir unheimlich leid. Also ein gutes Ende ist das mal auf gar keinen Fall. Klar kommt da direkt 'n neuer an, der auch obligatorisch nach seinem iPhone fragt, aber... ich glaube nicht, dass Gene je wieder so "glücklich" werden wird, wie mit Chris, Ray, Sam, Annie, Alex und Shaz. :S ;( [/spoiler]

LifeOnMars

Assistant Commissioner

Beiträge: 1 396

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 22. Mai 2010, 18:14

Nanu, so viele negative Stimmen?

Ich muss sagen, ich bin angenehm überrascht vom Ende. Ich bin schon fast geneigt zu sagen, dass es für die Serie ein perfektes Ende war.

Sauer aufgestoßen ist mir nur wieder, wie mit Annie umgegangen wurde.
[spoiler]Ich meine, da wird in der allerletzten Folge mal erwähnt, dass sie auch nicht mehr da ist und das sie mit Sam verschwunden ist. Das war vorher überhaupt nie Thema!
Und ist Sam jetzt in den "pub" (=Himmel) gegangen, weil er alle seine Probleme mit sich gelöst hatte und er keinen Grund mehr sah bei Gene zu bleiben oder hat er rausgefunden, was Genes Welt wirklich ist und Gene hat ihn quasi etwas unfreiwillig zu Nelson verfrachtet, aber da war Gene sich ja auch noch nicht im Klaren, dass die Welt gar nicht echt war????????????? ?( Wie ihr seht, da herrscht bei mir noch große Verwirrung.[/spoiler]

Daniel Mays war großartig! [spoiler]Dieses dämonische an ihm kam überhaupt nicht lächerlich rüber, sondern sehr echt.[/spoiler]

Soweit ich Sams und Alex' Situation verstanden habe, [spoiler]sind sie deswegen etwas besonderes, weil sie zu dem Zeitpunkt, als sie Genes Welt zum ersten Mal betraten noch gar nicht tot waren. Sam ist auch wieder aus dem Koma erwacht und hat sich dann selbst umgebracht und Alex ist erst nach(?) der Operation im Krankenhaus gestorben.[/spoiler]

Es ist natürlich traurig, dass Gene am Ende [spoiler]nicht mit den Pub kann, aber wenn Gene geht, verschwindet wohl diese Zwischenwelt und die armen Polizisten, die gestorben sind, würden direkt zu Keats beordert.
Dank Gene verliert Keats wohl etliche "neue Rekruten". Also kann der Sheriff aus dem Norden ruhig weiter seiner Tätigkeit nachgehen. :angel [/spoiler]
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

axel01

Detective Inspector

Beiträge: 92

Wohnort: Dorsten

Beruf: Webdesigner

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 22. Mai 2010, 18:35

Ích hab's mir gerade angeschaut! Und ich muss sagen: Auch ich bin positiv überrascht!

Das war ein super Ende!

Alle Fragen sind aber nicht beantwortet: z. B. Mit wem hat dann Arthur Layton telefoniert, als er sagte: ich habe hier jemanden aus deiner Vergangenheit, wer war Martin Summers, ... und noch bestimmt einige mehr, aber es ist ja eine Geschichte und keine Begebenheit, der wir genau auf den Grund gehen müssen oder können!

Und zm Abschluss kann ich sagen: Für mich waren das die besten Serien, die ich je gesehen habe! Was es so interessant macht und warum es einen so mitnimmt, ist vor allem wohl dieser Gedanke über jenseitige Realitäten und Traumwelten, und das geht und rührt uns ja alle irgendwie an!

Noch ein paar Gedanken dazu: Wie in Alice im Wunderland handelt es sich bei Gene Hunts Welt um eine Traumwelt, die trotzdem auch real ist!

Was heißt denn überhaupt real? Wissen wir denn überhaupt, in wie weit unsere Welt real ist? :D
So können wir z. B immer alles nur subjektiv sehen, wer entscheidet da, was objektiv real ist, gibt es das überhaupt?

Ich schließe mit einem viel sagenden Zitat:

Die traumhafte Welt ist nicht weniger wirklich als die wache Welt, nur anders wirklich.
Ludwig Klages

:]
wakey wakey Drakey!
come on you weren't THAT shot!

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »axel01« (22. Mai 2010, 20:48)


9

Samstag, 22. Mai 2010, 19:41

Das war echt nicht schlecht, schade das es vorbei ist, aber ich denke das war gut es zu beenden solange die Sache nicht ausgelutscht ist. Die Geschichte von Aex, Gene, Ray, Chris und Shaz finde ich sehr tragisch, vorallendingen deshalb weil alle fünf ziemlich sinnlos gestorben sind, was mich versöhnlich stimmt, ist die Tatsache das sie alle ihr Paradies oder ihre Bestimmung finden, damit klärt sich auch Life on Mars und Sam Tylers Schicksal, während Alex es nicht schaffte dem Tod nochmal von der Schippe zu Springen ist Sam aus seinem Koma erwacht und hat wohl aufgrund dessen das er sich in der Realen Welt nicht mehr lebendig fühlte, Suizid begangen. Das würde aber auch bedeuten das Sams erstes Auftauchen sowas wie eine Nahtoderfahrung war.

10

Samstag, 22. Mai 2010, 20:54

Wie ich schon in meinem YouTube-Video gesagt habe: Marshall Lancaster hat mal in irgendeinem Interview gesagt, dass, wenn die Serie vorbei ist, die meisten Zuschauer sich bestimmt die Szene in der realen Welt in Staffel 3 Folge 1 ansehen werden. Kurz bevor Alex in der steinernden Gefängniszelle gegen die Wand prallt, hört man ein Auto (oder mehrere) dramatisch hupen! Ich gehe stark davon aus, dass Alex tatsächlich in der realen Welt aufgewacht ist, aber auf dem Picadilly Circus (oder was das da für ein großer Platz war) angefahren worden ist. (Schaut's euch nochmal an: hier ab 5:44.)

Ich hab aber auch noch nen ganzen Haufen offener Fragen... zum Beispiel diese (vorsicht, Spoiler!):[spoiler]
  • war das "Railway Arms" schon vorher quasi das "Himmels-Tor"? Mit Nelson als... ähm... "Petrus", quasi? Oder war es vorher einfach nur ein Pub? Und Gene hat das Himmelstor für sie einfach nur aussehen lassen wie das "Railway Arms", weil sie sich dort wohlfühlen und dort gern hingehen? Aber hätte Gene das Ding für Alex nicht anders gestalten sollen - quasi als Mollys Spielzimmer oder so? Obwohl... das wär fies gewesen...
  • wenn Gene schon vor so langer Zeit vergessen hat, was seine Welt ist... hätte ihn Sams Auftreten nicht eigentlich an alles wieder erinnert? (Wie quasi bei jeder Person, die so in seine Welt stolpert - wie auch der Typ ganz am Ende der Folge, der nach seinem iPhone fragt...)
  • wenn Genes Welt ein Ort ist, an den alle toten Polizisten geraten, müsste sie dann nicht total überfüllt sein? Mit täglich einem neuen Neuankömmling oder so?
  • was IST denn jetzt mit Sam und Annie passert? Sind sie auch einfach in das "Railway Arms" gegangen und waren also frei? Und falls es so war - wäre Gene nicht spätestens zu dem Zeitpunkt, als Sam seine Welt verlassen wollte, daran erinnert worden, was seine Welt ist??
  • wie sind Ray und Chris eigentlich Keats entkommen? Ich versteh das so, dass die Seelen sich schon selbst für ein Tor entscheiden müssen - sein Höllentor oder Nelson's Himmelstor. Aber wenn er sie schon so weit hatte, dann hätte er sie doch auch in den Fahrstuhl zwingen können? Schwach ist er ja nicht gerade, wie man gesehen hat, als er Gene verprügelt hat...
  • warum ist Alex nicht einfach bei Gene geblieben? Was wäre daran so schlimm gewesen? Hmm gut... da sie ja über Genes Welt bescheid weiß, hätte sie ihm vielleicht (unbeabsichtigt oder auch nicht) ins Handwerk gepfuscht, indem sie Neuankömmlingen von dem großen Masterplan hinter dieser Welt erzählt hätte. Aber andersrum: wenn Gene diesbezüglich dichthalten kann, kann Alex das doch auch?
  • was wäre gewesen, wenn Genes Abteilung tatsächlich durch Keats vernichtet/geschlossen worden wäre? Hätte sich die ganze Koma-Welt dann aufgelöst? Oder wären die ganzen Seelen dann direkt entweder zu Nelson oder Keats gekommen - vielleicht je nachdem, wie sie ihr Leben gelebt haben, wie ihr Karma ist oder sowas in der Richtung?
  • warum haben Shaz, Chris und Ray vor ihrem Sternenmoment eigentlich kurz den Song "Life On Mars?" gehört und Nelsons Stimme? Wurden sie durch ihre Abkapselung vom Guv von der Himmelspforte gelockt oder so? Und warum überhaupt der Song "Life On Mars?", der ja für die 70er steht? Ist das deren Lieblingsepoche und somit ihr "Wahl-Himmel"?
  • wie sieht das ÜBERHAUPT mit den Zeitepochen in der Gene-Welt aus? Kommt man, wenn man als Polizist stirbt, immer in die Zeit, die man sich am meisten wünscht? Und heißt das, dass es von dem Zeitpunkt von Genes Tod (ich glaub das war 1953 oder so, oder?) bis weit in die Zukunft jede Epoche in der Koma-Welt gibt? Und niemand (auch Gene nicht) altert? Wäre logisch, in der wirklichen Welt altern die Leute währenddessen ja auch nicht.
  • sind alle anderen Menschen, die es in Genes Welt gibt und die keine Polizisten sind, lediglich Gedanken-Konstrukte von Gene? Oder verbindet er die Erinnerungen des Neuankömmlings mit seinen eigenen Konstrukten, sodass die Illusion entsteht, als existierten diese Nicht-Polizisten-Zivilisten tatsächlich (so wie zum Beispiel bei Sams Mutter)?
[/spoiler]Wird die DVD-Box, die am 05.07.2010 rauskommt, in einem Feature ein paar dieser Fragen beantworten? Hoffen wir's!

11

Samstag, 22. Mai 2010, 21:06

@ SonataFanatica

Sam ist der Beweis dafür, dass nicht alle in der Welt tot sind. Denn wir wissen mit Bestimmtheit, dass er wieder aufgewacht ist und sich dann erst umgebracht hat, weil Alex ja von seinem Selbstmord wusste, bevor sie auch ins Koma fiel. Fegefeuer für Komapatienten? schüttel Keats hat das angedeutet, aber zu dem Zeitpunkt war Alex ja schon tot, genauso wie Sam vorher. Vielleicht hat mich das etwas durcheinander gebracht...Kümmert sich Gene speziell um diejenigen, die noch nicht tot sind? Jedenfalls hilft er ihnen nicht, ins Leben zurück zu finden!
You know when you're alive because you can feel, and you know when you're not because you can't feel anything.

LifeOnMars

Assistant Commissioner

Beiträge: 1 396

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

12

Samstag, 22. Mai 2010, 21:26

Vllt kennt Gene aber auch nicht den Unterschied zwischen toten Personen und im Koma liegenden Menschen.

Die im Koma liegenden Polizisten erfordern zumindest schon mal mehr Aufmerksamkeit vom Guv! :D
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

LifeOnMars

Assistant Commissioner

Beiträge: 1 396

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

13

Montag, 24. Mai 2010, 16:49

Matthew Graham beantwortet einige Fragen zu Ashes to Ashes:

http://lifeofwylie.com/2010/05/23/ashes-…swers/#comments
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

14

Dienstag, 25. Mai 2010, 11:05

Matthew Graham beantwortet einige Fragen zu Ashes to Ashes:

http://lifeofwylie.com/2010/05/23/ashes-…swers/#comments

WOW!! 8o Genial!!! Vielen vielen Dank für den Link!

axel01

Detective Inspector

Beiträge: 92

Wohnort: Dorsten

Beruf: Webdesigner

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 25. Mai 2010, 13:38

So wie die ganze Serie inkl, LOM verlaufen ist, sieht es so aus, als wussten die Autoren selbst anfangs nicht so ganz genau, wie das ganze zuende gehen soll.
Die Sache mit Athur Layton beschäftigt mich auch noch ein bisschen, er hat ja mit jemanden telefoniert, der Alex' Eltern kannte und angeblich will er gewusst haben, wie diese gestorben sind und wenn er das erzählte, würde das Leben dessen, mit dem er telefoniert hat, ein Aschenhaufen sein.
Aber anscheinend wissen das die Autoren auch selbst nicht, wer das sein soll und lassen das einfach so stehen.
wakey wakey Drakey!
come on you weren't THAT shot!

16

Dienstag, 25. Mai 2010, 15:52

Vieleicht war Layton auf Droge und hat mit niemandem gesprochen, hat sich sein Telefon nur so ans Ohr gehalten.

axel01

Detective Inspector

Beiträge: 92

Wohnort: Dorsten

Beruf: Webdesigner

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 25. Mai 2010, 20:21

:D Oder er war auf Droge und hatte in seinen Trance-Zuständen Zugang zu Gene Hunts Welt? Auch ne Möglichkeit!
wakey wakey Drakey!
come on you weren't THAT shot!

VWeirauch

Chief Inspector

Beiträge: 10

Wohnort: Wiesbaden

Beruf: KD Monteur

  • Private Nachricht senden

18

Montag, 9. August 2010, 16:10

Ich habe mir Staffel 1-3 aus London zusenden lassen.

Staffel 1 wurde / wird zur Zeit bei Fox ausgestrahlt - leider nur die erste Staffel.

Leider blieben 2-3 Fragen ungeklärt , aber eine sau Geile Serie.

Das Ende ist Gut - Auch wenn ich mir vieleicht gewünscht hätte Alex käme nach Hause.

Aber dieses Ende ist auch akzeptabel.

Klasse Serie. DVD Kauf nur zu empfehlen.

Bei der 3 Staffel wird im Bonus noch einiges Erklärt.

Gruss Volker
Deutschland`s erster Knight Rider Replica Teile Hersteller

19

Mittwoch, 22. Dezember 2010, 20:07

Vieleicht war Layton auf Droge und hat mit niemandem gesprochen, hat sich sein Telefon nur so ans Ohr gehalten.
Ich hoffe mein Beitrag wird überhaupt noch gelesen. Ist mit dem Telefonat von Layton, das Telefonat in der ersten Folge der ersten Staffel gemeint, kurz bevor Alex von ihm angeschossen wurde?
Wenn diese Szene gemeint ist, dann hat Layton meiner Meinung nach mit Evan, "Alex Onkel", telefoniert. Er wußte ja über die ganze Geschichte bescheid.

20

Donnerstag, 23. Dezember 2010, 10:12

Hallo,

hm, wußte er wirklich Bescheid? Also von vornherein? Ich glaube nicht, daß er Alex dieser Gefahr ausgesetzt hätte. Meinst Du, er hat sie nur aufgenommen und aufgezogen, weil er ein schlechtes Gewissen hatte?

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)