Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Life on Mars Forum - Gefangen in den 70ern. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

LifeOnMars

Assistant Commissioner

  • »LifeOnMars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 399

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 4. September 2010, 21:08

Diskussion: Gene Hunt

Die Fragen hab ich beim Aufräumen meiner Festplatte gefunden. Anscheinend wurden sie hier noch nicht gepostet, deshalb auf zur Diskussion!

Ihr könnt die Fragen mit soviel Liebe zum Detail beantworten, wir ihr wollt. Ihr könnt sie auch vollkommen ignorieren oder nur einen Satz schreiben.

Gene Hunt:

1. Gene vereint sehr viele Charaktereigenschaften in sich: laut, rüpelhaft, extrovertiert oder ruhig, gedankenvoll und eigen.
Was magst du an ihm besonders? Warum?

2. Gene kann ein ganz schöner Mistkerl sein. Was ist für dich das Schlimmste, was er in den 16 Episoden (wahlweise dürft ihr Ashes to Ashes auch mit einbeziehen) getan hat?

3. Gene kann ein richtiger Schatz sein. Was ist für dich das Beste, was er in den 16 Episoden getan hat?

4. Du steckst mit Gene im Aufzug fest, worüber sprecht ihr?

5. Ist Gene eine Ikone/ein Vorbild? Warum/Warum nicht?

6. Dein Lieblingsaspekt von Gene, der von Fans erfunden wurde (siehe die zahlreichen Geschichten, die seit 2006 geschrieben werden).
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

2

Samstag, 18. September 2010, 19:07

Zu 1. Was mir an der Figur des Gene Hunt im Bezug auf den Krimiaspekt der Serie gefällt ist das er eben nicht irgend so ein Glattgebügelter Halber Akademiker ist wie es sie in anderen neueren Krimiserien zuhauf gibt, er verlässt sich halt auf sein Bauchgefühl, meistens liegt er richtig, Allerding lässt er sich manchmal von Vorurteilen leiten.

Zu 2. Gene Hunt hat mit seinem Himmelfahrtskommando nur um einen Lohngeldraub zu stoppen in Episode 16 von Life on Mars sicherlich den Bogen etwas überspannt, nicht nur in Bezug auf das ausgehen des Einsatzes den Gene und seine Leute knapp überlebt haben sondern auch im Punkto der Ermittlungen als man einen Zeugen an einen Stuhl gekettet hat und ihn gefoltert hat.

Zu 3. Gene hat eigentlich etliche Gute Seiten, er ist sicherlich derjenige der es schafft das Team zusammen zu halten und zu dem viele aus was für Gründen auch immer aufsehen, sei es aufgrund seiner Beruflichen Erfolge oder anderen Beweggründen weil sie ihn als Beschützer (Speziell im Bezug aus A2A Serie 3) oder Anführer ansehen.

Zu 4. Ich glaube ich würde mit Gene über die Autos reden oder ich würde mit ihm Versuchen aus dem Schlamasel rauszukommen.

Zu 5. Gene Hunt kann man eigentlich schon als Ikone zwischen den ganzen Anzugträgern aus anderen Serien sehen, natürlich ist er Rüppelhaft, trinkt, raucht, flucht, aber das war in anderen 70er Jahre Serien wie Starsky und Hutch auch nicht anders.

3

Samstag, 2. April 2011, 21:46

1. Gene vereint sehr viele Charaktereigenschaften in sich: laut, rüpelhaft, extrovertiert oder ruhig, gedankenvoll und eigen.
Was magst du an ihm besonders? Warum?


Hm, schwierige Frage ... Ich glaube, daß er unter all seiner harten Hülle doch eigentlich ein anständiger Kerl ist. Auch wenn er immer wieder mal auf die schiefe Bahn rutscht, er kriegt ja doch die Kurve. Und seine Absichten sind eigentlich immer ehrenwert.

Daß er sich nix sch*t, was andere von ihm halten, seinen Weg geht, egal, ob es oben und/oder unten gut ankommt. Seine Meinung sagt, auch wenn sie unpopulär ist, keine Angst vor seinen Vorgesetzten hat. Keine Angst davor, seine Untergebenen zu führen. Keine Angst vor Verantwortung. Daß er für sein Team durch's Feuer geht.

Und seinen Sinn für Humor.

2. Gene kann ein ganz schöner Mistkerl sein. Was ist für dich das Schlimmste, was er in den 16 Episoden (wahlweise dürft ihr Ashes to Ashes auch mit einbeziehen) getan hat?

Hm ... daß er sich Sam nicht zu Brust geommen hat, nachdem, was er in Folge 2.8 angestellt hat??

Ansonsten - klar, die gezielten "Überredungsaktionen" beim Verhören von Verdächtigen/Zeugen sind schon heftig. Aber so fällt mir spontan gar nicht soviel ein. Ich muß zugeben, daß ich ziemlich erstaunt war, nachdem mir jemand mal gesagt hatte, daß LoM auch ganz schön brutal ist (ich hatte geäußert, daß ich mir Serien wie die "Sopranos" nicht anschauen mag, weil ich zuviel Gewalt befürchte) - ich hatte das gar nicht so empfunden beim Anschauen. Kann aber gut daran liegen, daß es halt immer so nach dem Motto dargestellt war, so war das halt damals, aber jetzt ist es ja anders ...

Müßte echt überlegen und im Geiste nochmal alle Folgen durchgehen ... daß er sich hat bestechen lassen, ist natürlich auch unschön. Aber daß er bereit war und Sams Hilfe dazu gesucht hat, damit aufzuhören, macht es ja fast wieder gut. :-)

Mrs. Luckhurst vielleicht?

3. Gene kann ein richtiger Schatz sein. Was ist für dich das Beste, was er in den 16 Episoden getan hat?

Daß er Sam vertraut hat in 2.7? Daß er ihn in der 2. Folge beschützt hat, indem er seine Waffe abgelegt hat? Daß er Warren gesagt hat, er soll Sam in Ruhe lassen, und ihn zu Fall gebracht hat? Daß er Sam geglaubt hat und nicht ihn, sondern Tony Crane in die Klapse geschickt hat? Daß er ihn am Ende von 1.8 nicht fertiggemacht hat? Daß er das Richtige getan und Harry Woolf zu Fall gebracht hat, obwohl er sein Mentor war und ihm viel bedeutet hat? Daß er sein Team und seine Leute (z. B. June in 1.2) immer beschützt?

Kann mich echt nicht entscheiden, er hat doch viel gemacht, was man ihm hoch anrechnen muß.

4. Du steckst mit Gene im Aufzug fest, worüber sprecht ihr?

Sprechen??? Sprechen????? Wie soll denn das gehen?? :D ;-)

Vermutlich würde er gar nicht mit mir sprechen. Mich nur als "lardy cow" bezeichnen, die ihn gefälligst in Ruhe lassen soll. Und mich fragen, wieso ich ihn so anstarre.

Falls ich es schaffen würde, würd ich ihn fragen, was er wirklich von Sam hält. Ob er nun sein Freund war oder nur einer seiner "liar and weirdos".

5. Ist Gene eine Ikone/ein Vorbild? Warum/Warum nicht?

Diverse Aspekte seines Charakters sind durchaus nachahmungswürdig. Andere weniger.

Eine Ikone ist er auf jeden Fall. Eine Legende. Kult. :-)

Ansonsten - ich wär froh, wenn ich so furchtlos wär wie er. Unbeirrbar. Und meine "Untergebenen" so im Griff hätte (und seine Position/"Polizeimarke" hätte - dann könnt ich vielleicht auch was ausrichten bei uns in der Firma).

6. Dein Lieblingsaspekt von Gene, der von Fans erfunden wurde (siehe die zahlreichen Geschichten, die seit 2006 geschrieben werden).

Daß er Sam genauso liebt wie ich! ;) :D


Ich bin jetzt von dem Gene ausgegangen, wie wir ihn in LoM sehen, und hab vor allem den Schluß von A2A und damit Genes "Funktion" mal ignoriert.

Jessie
"Don't be such a jessie!" (Gene Hunt)