Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Life on Mars Forum - Gefangen in den 70ern. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

LifeOnMars

Assistant Commissioner

  • »LifeOnMars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 392

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 26. Juni 2011, 20:41

Torchwood - Miracle Day

Bald ist es soweit und die 10-teilige neue Staffel von Torchwood flimmert über die Bildschirme. Diesmal wohl zuerst in den USA und dann in Great Britain, was viele Fans wohl verärgern wird.

Worum geht's?

Tja, ohne jetzt zuviel vorweg zu nehmen, dreht sich die Staffel um die Geschichte: Was passiert, wenn keiner mehr stirbt?

Hier schon mal ein Trailer:

http://www.youtube.com/watch?v=A4JXRiLdZq0
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

LifeOnMars

Assistant Commissioner

  • »LifeOnMars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 392

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 4. Juli 2011, 00:56

Und der Trailer von der BBC:

http://www.youtube.com/watch?v=Va6W2fqgC…player_embedded

US Start: 8. Juli

UK Start: 14. Juli
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

3

Montag, 4. Juli 2011, 21:45

Klingt vielversprechend...wie aus Wunschträumen Albträume werden... 8o
You know when you're alive because you can feel, and you know when you're not because you can't feel anything.

LifeOnMars

Assistant Commissioner

  • »LifeOnMars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 392

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 12. Juli 2011, 18:19

Die erste Folge führt erstmal sämtliche Figuren ein, sowie das "Problem" dieser Staffel.

Von britischer Seite her haben wir: Gwen mit Ehemann Rhys und Baby (wie war der Name noch gleich?), Captain Jack, Gwens ehemaligen Polizeikollegen und Gwens Eltern
Die Amis schicken ins Rennen: CIA Agent Rex Matheson (der persönlich vom Miracle Day betroffen ist), CIA Agentin Esther Drummond und Oswald Danes ein zum Tode verurteilter Pädophiler

Damit die Einführung der Charaktere nicht allzu langweilig wird, gibt es bereits etliche Krach-Bumm-Effekte zu bewundern.

Bis jetzt ist die vierte Staffel nicht schlecht, aber auch noch nicht umwerfend gut. Vertrauen wir also auf die restlichen 9/10 dieses Abenteuers.
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

5

Freitag, 15. Juli 2011, 22:03

Also die RT Review von Teil zwei ist ziemlich ätzend... :panik
You know when you're alive because you can feel, and you know when you're not because you can't feel anything.

LifeOnMars

Assistant Commissioner

  • »LifeOnMars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 392

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 15. Juli 2011, 22:49

@Ivanhoe: Wirklich? Wär ja schade drum. Ich hab mir die erste Folge gestern nochmal angeguckt und ja, es ist gute Unterhaltung, meiner Meinung nach.
Hast du gestern auf BBC geguckt?
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

7

Samstag, 16. Juli 2011, 20:21

Ich habe die letzten fünf Minuten noch auf BBC gesehen, ja. Der Trailer für die restlichen Teile der Serie war jedenfalls aufregend.
You know when you're alive because you can feel, and you know when you're not because you can't feel anything.

LifeOnMars

Assistant Commissioner

  • »LifeOnMars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 392

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 17. Juli 2011, 15:22

Folge 2 trennt Gwen von Rhys und dem Baby, dafür führt sie Jack, Rex, Esther und eben Gwen zusammen.

Wem kann man trauen? Was weiß die CIA? Wer ist diese nervige PR Tante? Und wo ist eigentlich der Doctor wenn man ihn mal braucht? ;)

Bald gibt's mehr Antworten oder auch mehr mehr Fragen, vllt auch beides.
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

9

Dienstag, 19. Juli 2011, 22:11

Ich find die neue Staffel bislang eigentlich ganz gut unterhaltend. Die erste war mehr so eine Einführungsfolge und die zweite an sich gute Unterhaltung. Ob sie Staffel 3 damit übertreffen können, wage ich allerdings zu bezweifeln. Aber wer weiß, vielleicht werd ich ja eines besseren belehrt.
I'm not a psychopath, Anderson, I'm a high-functioning sociopath. Do your research.

LifeOnMars

Assistant Commissioner

  • »LifeOnMars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 392

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 25. Juli 2011, 14:39

Nun, Folge 1 und 2 fand ich noch vielversprechend. Ich dachte, sie wären da auf einem guten Weg, aber Folge 3 hat mich enttäuscht.

Hoffentlich war das ein einmaliger Ausrutscher und Folge 4 zieht wieder nach oben.

Viele beschweren sich ja, dass die Geschichte sich nicht so schnell entwickeln würde, wie bei Staffel 3. Ich glaube die Leute sehen einfach nicht, dass Staffel drei aus nur 5 Episoden bestand und da die Geschichte gezwungenermaßen sich schnell entwickeln musste.

Jetzt haben wir 10 Folgen.
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

LifeOnMars

Assistant Commissioner

  • »LifeOnMars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 392

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 14. August 2011, 19:20

Leider fand ich Folge 4,5 und 6 auch nur bedingt spannend. Okay, was in Folge 5 gewissermaßen unerwartet war, [spoiler]war der "Tod" einer der Charaktere[/spoiler], aber Folge 6 hat nicht zur Verbesserung der Geschichte beigetragen.
Also, wenn nicht eine ganz tolle Aufklärung des Mysteriums am Ende auf uns wartet, dann war Staffel 4 echt unterdurchschnittlich.
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

LifeOnMars

Assistant Commissioner

  • »LifeOnMars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 392

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 21. August 2011, 21:27

Folge 7 war von der Geschichte her schon spannender und auch unterhaltsamer, aber die Umsetzung des Ganzen... :confused:

[spoiler]Also Jack und dieser Angelo hatten ja mal überhaupt keine Chemie! Und wie 23 sah der Typ nun wirklich nicht aus. Ob Angelo jetzt tatsächlich hinter allem steckt? Will er Jack sterblich machen, damit die beiden zusammen alt werden können?!? Jacks Blut wird wohl jetzt eine tragende Rolle spielen, denke ich mal.[/spoiler]
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

13

Donnerstag, 25. August 2011, 23:30

What Ho! Martians,

Miracle Day hat in der Tat einen langen Anlauf gebraucht, aber Episode 7 hat mir gut gefallen und Schwung in die Sache gebracht ohne zu actionlastig zu sein. Okay, vielleicht ein bisschen viel snogging vom Captain, aber ich habe mir dabei diejenigen Amerikaner vorgestellt, die panisch nach ihrer Fernbedienung gesucht haben, um diesem unnatürlichen Treiben auf ihrem Bildschirm ein Ende zu bereiten und sich lieber Libyer (sorry! Konnte nicht widerstehen) beim gegenseitigen Abschlachten zu zusehen. Sicherlich sind nicht alle Amis homophob, aber es gibt schon Staaten, in denen Torchwood vermutlich bis zur Unkenntlichkeit verstümmelt oder gar nicht erst ausgestrahlt wurde. Das ist jetzt allerdings nur eine Behauptung von mir.

Vorletzte Woche war ich noch bei einem Freund in England, den ich zu Torchwood nötigen musste ("It's rubbish"). Er hat hinterher grummelnd zugegeben, dass es doch nicht so schlecht ist, wie er dachte. Er kann einfach mit Doctor Who nichts anfangen. Davon gibt es eine Menge Leute, und deshalb hat Davis Torchwood erfunden.

Schön war in Folge 7, dass der Captain den Doctor erwähnt hat. Weiß zwar nicht warum, aber ich finde das immer klasse. Appropos The Doctor. Am Sonnabend geht es weiter. Wurde der erste Teil der letzten Serie hier schon irgendwo diskutiert? Habe noch nicht nachgesehen.

Tudelpips

The Doctor
It's a fez! I'm wearing a fez now. Fezzes are cool!

LifeOnMars

Assistant Commissioner

  • »LifeOnMars« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 392

Wohnort: NRW

Beruf: Anträgeschreiberin

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 13. September 2011, 22:25

Oh, Torchwood. Mir fehlen echt die Worte.

Ich meine für mich war es sowieso die erste Staffel, die ich mal auf Englisch geguckt habe. Alle anderen liefen ja bei RTL2 ohne lange Wartezeiten und die dritte Staffel war wirklich super, phänomenal, großartig, aber das hier...? Sorry, aber in meinen Augen ist das Experiment USA/UK Kooperation gescheitert.

Esther war wohl die nutzloseste Figur, die ich je in einer Fernsehserie gesehen habe und auch die Auflösung des Rätsels um den Miracle Day war nicht so umwerfend, wie sie hätte sein sollen/müssen. Es war wirklich nur ein Versuch für eine Fortsetzung der Serie. Ein Versuch, der fehlgschlagen ist.

Die ganzen Anspielungen in der letzten Folge, dass das ja erst der Anfang war und man ja noch viel mehr erwarten könnte, reichen einfach nicht um zehn schwache Folgen zu rechtfertigen.

Auf einer Skala von 1 (=schlecht) bis 5 (=super), war das leider nur eine 2. :thumbdown:
My name is Sam Tyler. DCI Sam Tyler.
That much I do know! The rest is anyone's guess.
Because one minute I was in 2006, the next I'm in 1973!!!
So the question now is: What happened? Why am I here?

15

Mittwoch, 14. September 2011, 09:55

Ich hab nach Folge 6 (vorerst) aufgehört zu schauen. Eigentlich deswegen, weil ich in Urlaub war - aber bis dahin fand ich es nur leidlich spannend.
Mal schauen, ob und wann ich mir anschaue... Mein guter Wille, den ich nach Folge 2 noch hatte, ist jedenfalls verblasst... Es hat so ewig gedauert, bis da etwas Interessantes passierte, da wär ein gut durchdachter, spannender Fünfteiler vielleicht sinnvoller gewesen. Schade, dass nach COE dann so etwas kam...
I'm not a psychopath, Anderson, I'm a high-functioning sociopath. Do your research.

16

Donnerstag, 6. Oktober 2011, 08:38

Huch, ein Doppelpost... 8| Nun ja, aufgrund des zeitlichen Abstands wird der mir hoffentlich vergeben. :whistling:

Mittlerweile habe ich mir die restlichen Folgen "angetan", wobei der Ausdruck dann vielleicht doch etwas übertrieben ist, aber diese Staffel war im Großen und Ganzen eine Enttäuschung. Es kam mir so vor, also ob man mit aller Gewalt versuchen wollte, das, was die dritte Staffel noch so schockierend und gut gemacht hat, mit aller Gewalt noch einmal aufleben zu lassen.[spoiler] Wenn man an die Ausnahmesituation an sich denkt, wie die Regierungen auf die Unsterblichkeit reagieren, usw. [/spoiler] habe ich mich doch an Series 3 erinnert gefühlt. Der Punkt für mich war nur, es war zu viel, da bleibe ich bei meiner vorherigen Aussage. Lieber 5 Folgen in gut, als 10 in langatmig und eben nicht wirklich gut.
Da hätte mehr drin sein können, wirklich schade. :thumbdown:
Was die Bewertung angeht... 2,5 (die 0,5 drauf eher aus Sentimentalitäts- als Qualitätsgründen) von 5.
I'm not a psychopath, Anderson, I'm a high-functioning sociopath. Do your research.